parallax background

Abseiling Canyoning – Goa Jungle Adventure

Mogroach Strand Goa Indien
Indien: Goa & seine Strände
4. Februar 2018
Bureau Central De Wendel Mogroach
Lost Place – Bureau Central De Wendel
2. März 2018

Abseiling + Canyoning - Goa Jungle Adventure

Silvi´s erstes und letztes Mal



Silvi´s erstes und letztes Mal

Indien Goa Jungle Adventure

Schatzi bringt mir Frühstück

Nach zwei faulen Tagen in Palolem war es wieder soweit:

Chris braucht Action!

Abwechslung vom Strand und Kingfisher-Beer.

Wir residieren früh morgens auf dem Balkon unserer Stelzenhütte mit genialen Blick auf Palolem-Beach und ich haue "Action" und "Goa" in die Suchmaschine vom Handy rein.

Unten am Strand ziehen die Jogger in Jason Bournes Fußspuren ihre Bahnen.

Indien Goa Jungle Adventure

Jason und ich am Palolem Beach

Manchen sieht man an, dass sie sich schon wie der Actionheld bei seinem Morning Run hier am Palolem fühlen...vorm Loslaufen schon mit Babyöl eingeschmiert, geil! Pseudoyogis und Yoginas schlendern in Leggings zum gemeinsamen Morgengruss ans Nordende Palolems.

Die eingerollte Matte unter den Achseln... wozu braucht man die am Strand?

Versteh ich genauso wenig wie Yoga.

Indien Goa Jungle Adventure

Yogi Chris im Lokus... äh... Lotussitz

Im Prinzip sind meine Verrenkungen nach dem Aufstehen nix anderes.

Ist halt cool... Hi Follower! Geh jetzt zum Yoga und danach jogge ich wie Jason Bourne am Strand entlang. #beachlife #binvollspirituell #lifelikealocal Ah... das Handy.... Als oberstes Suchergebnis springt mir "Goa Jungle Adventure" ins Auge. Google weiss mal wieder genau was ich will. Ein Klick und ich scrolle mich durch die Facebook-Seite des Touranbieters, der sich passenderweise direkt hier in Canacona befindet, dem Nest hinter Palolem.

Canyoning und Abseiling


Indien Goa Jungle Adventure

Abseiling? Lach mich weg...!

Fehler beim Autoübersetzer...?

Googeln... aha, heisst tätsächlich so im englischen... wieder was dazu gelernt!

Die Seite ist voll von Bilder mit Leuten, die sich mit verzückten Gesichtern vom Dschungel aus in Canyons abseiling und Wasserfälle runterspringen.

Die Action braucht Chris... will machen! Silvi überzeugen...!

Die schlürft gerade halb verschlafen ihren ersten Kaffee, bekommt von der Aussenwelt noch nicht viel mit.

Erst nach dem Zweiten läuft bei ihr der Motor richtig an. Die Lage ist also günstig, das Silvi-Hirn arbeitet noch nicht voll und der Mach-doch-und-lass-mir-noch-Ruhe-Modus ist aktiv.

Indien Goa Jungle Adventure

Kaffeeeeee...!

Wie damals in Sri Lanka, als ich Sie überredete, die 5200 Stufen zum Adam´s Peak hoch zu kraxeln. Mmmh, danach konnte Sie drei Tage nicht mehr laufen.

Fuchtele mit den Bildern auf dem Handy vor ihrem Gesicht rum und frage was sie von Abseiling und Canyoning hält. "Ab... was?"

"Im Canyion abseilen... bisle im Wald rumkrabbeln, zwischendurch ab und zu im Bach abkühlen."

Indien Goa Jungle Adventure

First Experience 1990

"Jo, können wir tun. Why not?"

Gotcha! Nach dem zweiten Kaffee wär das nicht so einfach ohne mehr Infos gewesen.

Schreibe gleich eine Nachricht, sorry, eine DM an "Goa Jungle Adventure"...

Zeitgleich mit dem Stuff vom Resort und Kaffee Nummer Zwei kommt schon die Antwort.

Ob wir Erfahrungen mitbringen oder Anfänger sind.

Indien Goa Jungle Adventure

Urlaub mit Y-Tours

Silvi´s erste Erfahrung mit Canyoning und Abseiling (geile Wörter!) waren vor fünf Minuten.

Meine liegen über 20 Jahre zurück, als ich im olivgrünen Strampelanzug und Stahlhelm Häuserwände kopfvor runtergehüpft bin.

Na abgesehen von einigen Canyoning-Touren unangeleint im Kamikazestil und Abseiling bis zu 3 mal täglich auf der Toilette.

Also Antwort eingetippt:

Bloody Rookie.

Canyon Vertical & Aquatic, First Experience


Preisliste - Klick zum Öffnen

Dann wäre für uns "Upper Sauri-First Experience" für uns das Richtige, 7 Jumps (3-8m), 3 Abseils (12m), little Walk trough the jungle and after couple of hours back in civilisation.

Haufen Info´s noch in der Message wie Preis, Ablauf, Gefahren und so´n Zeug und wie der Zufall so will sind morgen noch zwei Plätze frei, ansonsten ginge es erst in 14 Tagen wieder.

Das ganze für 2390 Rupies pro Person, rund 30 Euro plus 200 Rupies Kletterschuhe ausleihen und 200 Rupies Parkeintritt.

Indien Goa Jungle Adventure

Mein Chef

Ja, verdammt! Zuschlagen!

Fasse für Silvi die ganzen Informationen zielgerichtet zusammen, sie hat ja schließlich schon den zweiten Kaffee: "Morgen sinn noch Plätz frei!"

Im Wissen, dass danach noch weitere Tage der Erholung folgen und Klein-Chris seinen Spieltrieb dann vorerst befriedigt hat, gibt der Chef grünes Licht.

Juhu...!

Fufu, unser Guide


Indien Goa Jungle Adventure

Fufu, der eigentlich Manu heißt, sagt Onkel Google

Abends lassen wir uns im Tuktuk zu der Adresse fahren, die in der Nachricht stand. Zwecks Einweisung in die Tour und vorallem wegen der Anzahlung.

Angekommen staunen wir nicht schlecht, zwischen den typisch indischen halb verfallenen Häusern ragt eine kleine Festung heraus, hohe Mauern, Spiegelglasfenster, unverputztes Latteritmauerwerk... sieht aus wie Little Angkor Wat.

Indien Goa Jungle Adventure

Dschungelkönig

Oder ist das ein Knast...?

Von dort begrüßt uns tatsächlich der Hausherr... der Typ mit dem ich gemailt habe, Monsieur Jungle Adventure. Ein kleiner Franzose Anfang Mitte Fünfzig, schulterlange wilde Haare und Buddha-Bauch.

So ein Typ, bei dem man nicht weiß ob man ihn knuddeln oder notschlachten soll. Sieht eher wie Dirk Bach nach zwei Monaten Dschungel Camp aus.

Na dann... beste Voraussetzungen.

Indien Goa Jungle Adventure

Gerade von einer Tour zurückgekommen, erklärt er uns in englisch mit geilem französischem Akzent.

Hätte auch jeder überlebt, grinst er.

Ein halbes Jahr sei er hier in Indien, sonst klettert er in den französischen Alpen als Guide.

Um sicher zu gehen, dass wir auch genau wissen, was auf uns zukommt erklärt er den ganzen Ablauf haargenau.

Seinen Namen weiss ich leider nicht mehr, vielleicht hat er ihn ja auch nie erwähnt, deswegen nenn ich ihn jetzt einfach Fufu.

Indien Goa Jungle Adventure

Abendessen

Silvi hört Fufu zu und ich glaube an dem angespannten Gesichtsausdruck zu erkennen, dass ihr langsam klar wird, dass dies vielleicht doch keine so gute Idee ist...

Als er was vom Point of no return erzählt, dem Wasserfall wo du runter musst, weil es sonst keinen Weg gibt, denke ich jetzt springt Silvi ab.

Aber nö, "no Problem... I do".

Indien Goa Jungle Adventure

Wir bezahlen, unterschreiben noch einen Haftungsausschuss, dass wir blöd genug sind das alles freiwillig machen und düsen ab.

Noch länger bei dem Mann aus den Bergen Zuhause und die Moskitos hätten mich ganz aufgefressen...

Morgen gut einschmieren, wenn ich in einer halben Stunde schon 25 Mal von den scheiß Zombies angezapft wurde, was wird das morgen erst im Dschungel... Da kann ja keiner wissen, dass eher die Blutsauger im Wasser zum Problem werden... Vorbereitung am Abend für den Trip: Kingfisher Beer und Butter Chicken...

Netravali Nationalpark


Indien Goa Jungle Adventure

Noch lächelt Silvi

Morgens zur unchristlichen Urlaubszeit geht´s mit Vorfreude wieder zu Little Angkor. Also bei mir mit Vorfreude, bei Silvi sind´s Vorahnungen.

Dort treffen wir die anderen Kandidaten für´s Survivaltraining, ein französisches Pärchen und ein Pole.

Jahrzehnte jünger wie ich, voll im Saft. Die waren sicher heut morgen schon Yoga machen und sind danach fünf mal den Strand hoch und runter gejoggt.

Klick zum Öffnen

Aber Fufu ist ja noch älter....

Der teilt jetzt die Ausrüstung aus: Helm, Schuhe (smells good!), Klettergurt,sexy Wasseranzug in pink und Canyionrucksack.

Jeder zwängt sich in die neue Garderobe zum testen....mich scheisst Fufu erst mal an, weil ich das Teil links rum anziehe und dann weil ich als guter Deutscher die leere Wasserflasche aus dem Rucksack in den Müll schmeisse.

Klick zum Öffnen

Ohne Flasche schwimmt der Rucksack nicht!

Dümmkopf...!

Aha...kann ich´s riechen, denke ich mir während ich mir seinen Flugspeichel aus den Augen wische.

Aufgerüstet steigen wir in seinen Jeep, Marke Fährt-gerade-noch ein und ruckeln los.

Richtung Netravali Wildlife Sanctuary, östlich von Palolem... etwa eine Stunde entfernt.

Indien Goa Jungle Adventure

Parlez-vous français?

Die Fahrt durch die herrliche Landschaft wäre echt entspannend gewesen, wäre Fufu und dem France-Couple nicht aufgefallen, dass sie die selbe Sprache sprechen.

Nonstop ohne Luft zu holen labern die was selbst den knatternden Motor übertönt.

Anfangs versuche ich noch zu folgen. Als Saarfranzose wurden wir ja gezwungen französisch zu lernen, man muss den Feind ja verstehen.

Indien Goa Jungle Adventure

Profil hat nur noch der Ersatzreifen

Aber irgendwann wird´s mir zu doof und unterhalte mich mit dem Polen, der hinten auf der Pritsche sitzt und mit der Gopro am Selfiestick sich aus allen Winkeln filmt.

Der erzählt, er sei gerade auf Hochzeitsreise.

Ohne Frau? Die hatte keine Lust auf den Trip (hatte wohl schon zwei Kaffee) und wartet im Resort auf ihn.

Sie fliegen um 6 nämlich weiter.

<rupees Indien Goa Jungle Adventure

What...? Heute? Der ist ja total panne!

Während der Fahrt sammeln wir Irgendwo noch einen Inder ein, der muss zum einen die Stosstange wieder befestigen, die wir unterwegs verlieren und zum anderen während wir im Dschungel rumturnen das Gefährt bewachen.

Für 200 Rupies. Scheisse, das ist einmal Schuhe ausleihen!

Folge mein Pfad, sonst bist du tot!


Indien Goa Jungle Adventure

Fufu und seine heilige Lanze-verlieren-seid ihr tot!

Irgendwo im Nirgendwo schnappt sich jeder sein Zeugs und wir stapfen Fufu in den Dschungel nach.

Auf einem kleinen Pfad, den er vor zwanzig Jahren auf der Suche nach einem guten Ausgangspunkt geschaffen hat.

Er zeigt uns die Zweige, die er damals zur Orientierung auf seinem Weg umgeknickt hat. Mittlerweile dicke Äste. Ja damals gabs eben noch kein GPS...

Indien Goa Jungle Adventure

Im Netravali-Nationalpark-wo sind die Tiger?

Viel erklärt er von der Umgebung... meist auf französisch... klasse... jetzt will ich ihm am liebsten mit meinem Flugspeichel zusammenscheißen.

Lasse es aber, bei dem Tempo bleibt mir eh die Spucke weg.

Wie die Lemminge folgen wir ihm- bloß keine Abkürzung gehn! Nur dort wo er geht gehen wir auch!

Indien Goa Jungle Adventure

Boah...ist das heiss!

Wer sich nicht dran hält, der ist schnell tot... und das ist ihm dann sowas von egal, er lässt uns dann liegen und wir sollen verrotten!

Selber schuld...er hat uns gewarnt...!

Ausserdem haben wir den Haftungsausschuss unterschrieben! Tant pis pour toi!

Es geht eine Stunde bergauf, er voraus und immer wenn eine Gefahrenstelle naht ruft er uns eine Warnung zu und wir müssen es, wie laut seiner Anweisung, dem Hintermann wiederholen.

Indien Goa Jungle Adventure

Lady in Pink und der Hochzeits-Pole

Sonst watschele ich in Badelatschen einfach quer in den Dschungel rein, auch total bescheuert, aber jetzt komm ich mir gerade vor wie ein Kindergartenkind an der Ampel.

Ständig sucht unser stämmiger Guide nach Schlangen und Krabbeltieren und ist relativ enttäuscht, dass er nur eine aus dem Gebüsch zerren und uns breitgrinsend vors Gesicht halten kann.

Indien Goa Jungle Adventure

Zuhören was Fufu erklärt-diesesmal auf englisch

Schweissgebadet (im Neoprenanzug durch den Urwald ist mal was Neues) kommen wir oben am Gebirgsbach an und ich würde am liebsten zur Abkühlung gleich reinspringen.

Aber ungesichert wäre ich Ruckzuck 10 Meter tiefer... da ist schon der erste Wasserfall.

Silvi hat ihn auch schon entdeckt und ich sehe, dass Sie sich gerade auf unseren Balkon mit Kingfisher und Blick auf den Strand sehnt...

Safety First


Indien Goa Jungle Adventure

Gestern hat hier Einer das Seil losgelassen...Hihi!

Gurtzeug wird angezogen- wir sehen alle ganz schön scheiße aus, Lord Helmchen im Ganzkörperkondom mit Keuchheitsgürtel.

Apropos safety- Fufu erklärt uns, dass sie normalerweise zu zweit sind, damit sie uns sichern können.

Sein Kumpel ist aber noch in Frankreich. Also muss es auch ohne gehen.

Indien Goa Jungle Adventure

Typ Cool as Ice und Typ Panne

Ich mach mir bei so Sachen keine Gedanken, Silvi schon mehr...

Und ich sehe wie ein weiterer Minuspunkt auf ihre Liste kommt. Oha...!

Und da er alleine ist, sollte jeder seinen Wahnsinnsgrad selber einschätzen.

Bist du eher der coole Typ, der am Seil überm Abgrund hängt und noch lächelnd für´n Instagram-Pic post oder eher der Typ Suicid, der dann vor lauter Panik beide Hände vom Seil nimmt?

Indien Goa Jungle Adventure

Breitbeinig Abseilen... wie auf´m Klo

Für Typ Suicide würde er dann das Seil doppelt legen, dann rutscht man nicht ganz so schnell in den Tod.

Okay... kein Typ Zwei dabei.

Fufu erklärt wie die Abseiltechnik funktioniert und vor allem, wie es nicht funktioniert und gibt ein paar leckere Absturz-Anekdoten anderer Teilnehmer zum Besten.

Indien Goa Jungle Adventure

Na sieht doch voll professionell aus

Und die richtige Absprungtechnik ist wichtig.

Wir sollen ja ins Wasser fallen und nicht vorher schon an einer Felswand zerschellen.

Um das zu verhindern wird er uns unterstützend einen Schubser auf den Hintern mitgeben, also nicht wundern wenn seine Hand an unserem Arsch ist, damit wir nicht gleich im Arsch sind.

Indien Goa Jungle Adventure

Abhängen in Goa mal anders

Wenn wir alles beherzigen, passiert nichts - ansonsten sind wir tot und selbst dran schuld.

Wir hangeln uns an den Vorsprung zum Wasserfall, vielleicht 8 Meter geht´s da runter.

Fufu bringt die Sicherungsseile an einem Baum an und erzählt weitere Negativ-Beispiele aus der indischen Gruppe von gestern, genügend Zeit für Silvi, sich sämtliche Todesszenarien hier auszumalen.

Indien Goa Jungle Adventure

Erster Wasserfall geschafft!

Weil ich neben Fufu stehe, soll ich als erstes runter.

"Did you do that before?"

"Jo, we trained that in the army."

Scheint ihm zu genügen, er weiß ja nicht dass sich dort jeder auf die Fresse gelegt hat, weil keiner es konnte.

Er beachtet mich auf meinem breitbeinigen Abstieg waagerecht zur nassen Felswand nur noch aus den Augenwinkeln, ist aber ein wachsames Kerlchen und hat alles im Griff.

Indien Goa Jungle Adventure

Über Stock und über Stein...

Silvi ist an der Reihe und ich hoffe nur, dass sie nicht wie der Franzmann vorher wegrutscht und in den Fels einschlägt.

Rufe ihr aus meinem sicheren Wasserloch vom Fuß des Wasserfalls anfeuernde Wort hoch, obwohl sie mich bestimmt dort oben nicht hört und wenn, dann würde sie mir deswegen nur böse Blick zuwerfen.

Aber Silvi ist tough und hart im Nehmen (sonst würde sie es bei mir ja auch nicht aushalten).

Indien Goa Jungle Adventure

ohne Worte....

Trotz Fallangst kommt sie unten mit gewohntem Pokerface ohne Probleme an.

Erst Hürde ist genommen, aber Silvi weiß schon jetzt, das der ganze Spaß hier nichts für sie ist.

Das kann ich aus dem Tonfall von

"War nicht so schwer!" raushören...

Welcome in hell, Safetymanager!


Indien Goa Jungle Adventure

Es geht abwärts...

Ohne Verluste geht´s jetzt weiter den Bachlauf den Berg herunter. Über glatte, rutschige Felsen krabbeln wir mal auf allen Vieren oder auch auf dem Allerwertesten rutschend Fufu hinterher, der wie eine Gazelle hin und her springt, seine 400 Euro-Kletterschuhen haben wohl integrierte Saugnäpfe.

Spätestens jetzt weiß ich, es wäre besser gewesen den zweiten Kaffee bei Silvi abzuwarten- in ihren Sätzen fällt immer mal sowas wie

Indien Goa Jungle Adventure

...auch mit Silvi´s Motivation

"scheiß gefährlich", "total amok", "Der ist wahnsinnig", "krank"... Silvi ist als Sicherheitsfachfrau ja prädestiniert zum Aufspüren von Gefahrenstellen.

Und als Fufu ohne Vorwarnung Anlauf nimmt und ungesichert rückwärts in den Abgrund springt, bin ich auch vollends der Meinung, dass unser Guide durchgeknallt ist.

Das Aufspritzen der Wasserfontäne beendet das kurzzeitige Entsetzen.

Indien Goa Jungle Adventure

Sprungtechnik: 10 Punkte!

Setzt bei Silvi aber direkt wieder ein, als sie Fufu von unten schreien hört, wir sollen die Rucksäcke runter schmeißen und dann nachspringen.

Springen ist ja gar nicht so ihr Ding... und dann noch punktgenau... genau dort wohin der kleine Franzose unten im Tümpel zeigt.

Nicht weiter rechts.... kein Wasser... tot.

Nicht weiter links... Felsen... tot.

Indien Goa Jungle Adventure

Sprunggenauigkeit: 10 Punkte!

Zu kurz abspringen... Felsen... tot.

Zu weit springen... Felsen... tot.

Und bitte nicht an den Lianen nach dem Springen greifen, wie manch einer das wohl macht... tot...?

Genau das ist der Point of no return von dem schon die Rede war.

Spring oder stirb!

Ich bin ein Star, holt mich hier raus!


Indien Goa Jungle Adventure

Sprunghaltung: 10 Punkte!

Ich weiß, meine Freundin verflucht mich gerade innerlich, und den Franzosen, und den Dschungel, die scheiß Wasserfälle...

Ich hüpfe runter, für mich ist sowas wie ein innerer Reichsparteitag, mich ziehen Tiefen magisch an und ich will überall runter springen.

Hier kann ich das auch gefahrlos... Also das entgegengesetzte Gedankengut wie bei Silvi.

Au contraire.

Indien Goa Jungle Adventure

graziös springen...

Für mich sind die hier drei Meter auch ein amuse gueule, für Silvi schon die Setzung einer weiteren Bestmarke!

Kneifen ist bei Super-Silvi nicht und sie hüpft hier wie auch bei den weiteren Zielspringen ins kalte Nass.

Außer bei dem 8-Meter-Jump der Tour, da bevorzugt sie die Alternative, die 5 Meter Variante.

Als weniger gefährlich eingestuft.

Indien Goa Jungle Adventure

... und dabei cool schauen!

Was sich als falsch rausstellt, da sie an einer Felswand dorthin klettern muss.

Wo sie dann auch einen Sicherungskarabiner verliert und so Sie Ziel von Fufu´s Speichel-Attacken wird.

Außerdem muss Silvi dann noch zu einem 10 Zentimeter Absatz ungesichert balancieren, von dem aus nur gesprungen werden kann.

Indien Goa Jungle Adventure

Jump...Jump...!

Da ist der 5 Meter Sprung ja schon eine Erleichterung...

Ich filme das ganze von unterhalb des Wasserfalls und ich bin schon so unterkühlt, dass ich die Gopro vor lauter Zittern kaum noch ruhig halten kann.

Dem Polen neben mir im Wasser klappern sogar schon die Zähne...

Danach geht´s zu einer natürlichen Rutsche im Bachlauf, auf den Dirk Bach alias Fufu die Pärchen in der 69-Position drapiert und runterschubst.

Abseilen und Seil loslassen- Wir machen Typ Suicide


Indien Goa Jungle Adventure

Jetzt geht´s...

Als Abschluss mit Überraschung gibt´s dann ein Abseiling an einem 12 Meter Wasserfall.

Besonderheit daran ist nicht etwa, dass an der Wasserfallkante oberhalb gequert werden muss...

Ohne Absturz versteht sich... sonst tot!... nein, das Seil hört etwa 2 Meter über der Wasseroberfläche auf und du musst dich am Felsen abstoßen und gleichzeitig das Seil loslassen. Die letzten Meter dich rückwärts ins Wasser plumpsen lassen...

Indien Goa Jungle Adventure

...12 Meter runter

Am Felsen abrücken und dann loslassen und nicht wie gestern die Inderin, die nur losgelassen hat... ohne Abdrücken.

Aber überlebt hat Sie... wir sollten es trotzdem nicht nachmachen. Die Kombination extrem von allem bisher praktizierten...

Und als wäre dass noch nicht genug, legt sich Fufu auch noch ab und baumelt am Sicherungsseil überm Abgrund. Wie zur Untermauerung von Silvi´s Gefährdungsbeurteilung...

Zurück in der Zivilisation


Indien Goa Jungle Adventure

"Total beseuert sowas zu machen!"

Jedenfalls überleben den Sprung wie auch den Trip alle, keiner muss im Dschungel verrotten und es kommt Jeder wohlbehalten noch vor Sonnenuntergang wieder am Jeep mit Aufpass-Inder an.

Endlich die Survival-Zigarette für die Dschungelkönigin.

Umziehen, raus aus den nassen Klamotten.

Und als kleines Dschungelpresent,

Indien Goa Jungle Adventure

Silvi und die Blutsauger

als wäre Sie nicht schon genug gequält worden, findet Silvi ihre Füsse in blutverschmierten Socken.

Kleine Blutegel haben sich da die Bäuche voll geschlagen.

Hat auch noch keiner auf seinem Trip geschafft, witzelt Fufu, ist nicht weiter schlimm.

Schlimm nicht nur doof, da es drei Tage am Stück blutet, trotz Sprühpflaster und Co.

Indien Goa Jungle Adventure

Es war richtig geil...

Das mindert dann wieder bei Frau Mogroach die Freude über die überstanden Canyoning und Abseiling-Tour.

Der Pole hat übrigens sein Flugzeug noch erwischt, wenn auch ungeduscht...

Ich für meinen Teil kann die Tour bei

Goa Jungle Adventure

nur empfehlen, ich fand´s super.

Indien Goa Jungle Adventure

...un soooo kalt!

Geile Action, lustiger Guide, klasse Natur...

Obwohl Silvi vor lauter Panik von deren Schönheit nicht viel mitbekommen hat.

"Die Natur war nur Gefahr, Tod und Verderben!"

Aber ich denke sie ist genauso stolz auf sich wie ich auf Sie, trotz ihrer abschließenden Worte:

"Das war das letzte Mal war, dass ich sowas mitgemacht habe!"

 
Palolem Beach Goa Indien Mogroach

Bildergalerie Palolem - Klick zum Öffnen

mehr artikel  Indien asien Mogroach


4. Februar 2018
Mogroach Strand Goa Indien

Indien: Goa & seine Strände

In Palolem verliebt man sich gleich. Zumindest ging es mir so. Palolem Beach mit seinen Palmen, mit seinen einfachen Holzhütten direkt am Meer, das Angebot an chilligen Bars und Restaurants unendlich.
26. Januar 2018
Munnar Indien Kerala Mogroach

Kerala: Indien´s Süden – Munnar

Lust auf sattes grün und eine Menge Tee? Dazu ein paar typische Tourianlaufziele, Tuk Tuk, Horse Riding und eine geniale Aussicht? Dann kommt mit uns nach Munnar...
20. Januar 2018
Kochi Indien Mogroach

Kerala: Indien´s Süden – Alapuzzha und Kochi

Manchmal kommt es anders als man denkt und Pläne gehen schief oder eine Unterkunft entpuppt sich als Kifferhölle... Indien happens!
14. Januar 2018
Varkala Kerala Indien Mogroach Reisebericht

Kerala: Indien´s Süden – Varkala

Kerala wird oft als Alternative Goas beschrieben. Und landschaftlich stimmt dies: Kerala offenbart euch eine wirklich tolle und für Indiens Verhältnisse recht saubere Natur. Teeplantagen und super Strände!
6. August 2016
Mogroach Indien Hampi Reisebericht

Don´t worry, be Hampi !

Ein kleines Örtchen am Südufer des Tungabhadra-Flusses in Zentral-Karnataka, inmitten einer archaischen, mystischen Felslandschaft, riesige Granitbrocken, wie Steinmännchen aufeinandergestapelt bis zu hundert Meter hohen Hügeln. Als hätte Barny Geröllheimer oder der Steinbeißer hier gewütet.
11. August 2016
Badami Mogroach Indien Reisebericht

Ein Bad in Badami

Ein kleines Nest im Dekkan-Hochland in Karnataka, das wegen seine Höhlentempel bekannt ist. Abenteuerliche Straßen, die den Namen eigentlich nicht verdienen führten mich mit dem Roller zu diesem Ort.
4. November 2016
Erste Mal Indien Mogroach

Das erste mal Backpacking – Indien light

"Ohne Koffer in den Urlaub?! Nur mit Rucksack? Du bist wahnsinnig und irre! Was packst du denn da ein? Also damit käme ich nicht klar!" Entsetzen machte sich in meinem Freundeskreis breit. Meine ersten Eindrücke auf der Reise...
1. Oktober 2016
Motorbike Blog - MOGROACH

Backpacking – Roller, Scooter, Motorbikes

Sicher des Travelers gefährlichstes Fortbewegungsmittel... ...aber mit Sicherheit ( klasse Wortspiel ! ) auch das Geilste - mit den Dingern kommt man fast überall hin. Lest hier mehr über die heißen Öfen!
5. September 2016
Mogroach Airport Langeweile Mogroach

Backpacking – Killing time at boring Airport

Oder wie man vor lauter Langeweile verzweifelt! Stopp-Over in Peking zu haben ist das Allerschlimmste. Wir hatten auf dem Weg nach Siem Reap in Kambodscha 7 Stunden Aufenthalt bis zum Anschlussflug und mussten wegen Smog im Flughafen bleiben...! Boooring!

mehr artikel  Südasien Mogroach


16. Mai 2017
Adam´s Peak Sri Lanka Blog Mogroach

Adam´s Peak – 5200 Stufen zur Erleuchtung

5200 Stufen Sri Lanka´s heiligen Berg hoch kraxeln um Sri Pada, Buddha´s Fußabdruck und einen Sonnenaufgang zu sehen? Es lohnt sich...!
4. Mai 2017
Mogroach Sri Lanka Zugfahren Backpacker

Zug fahren in Sri Lanka – Die Wahrheit!

Du musst unbedingt Zugfahren in Sri Lanka! Es ist ein unvergessliches Highlight! Unvergesslich ist es - aber ein Highlight? Die Wahrheit erfahrt ihr hier in unserem Bericht!
7. Juni 2017
Sri Lanka Strände Blog Mogroach

Sri Lanka – die Traumstrände

An Sri Lanka´s Südwestküste gibt es eine Vielzahl von Stränden. Einige haben wir auf unserer dreiwöchigen Reise besucht. Von Traum- bis Alptraumstrand war alles dabei!
30. Juli 2017
Negombo blog Sri Lanka Mogroach Beach

Touri-Fallen in Sri Lanka & Tipps

Wer kennt das nicht. Kaum im Urlaub angekommen, lauern an jeder Ecke Touri-Fallen. In unserem Bericht stellen wir euch typische Urlaubssituationen vor, in denen man gerne übers Ohr gehauen wird und geben Euch Tipps, wie man diese umgeht.
22. April 2017
Sri Lanka Reiseroute Mogroach

Sri Lanka – Reiseroute 3 Wochen

Ihr habt drei Wochen Zeit für eine Rundreise durch Sri Lanka? Sri Lanka ist eine Reise wert - in jeder Hinsicht! Hier findest du unsere Reiseroute mit allen Eckpunkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 12 =

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!
//]]>