parallax background

DSGVO – in leichter Sprache

Blog Bernkastel Kues Mogroach Städtetrip
Kurzurlaub: Bernkastel-Kues
24. April 2018
Urlaubsbilder Mogroach Fails Wahrheit
Urlaubsbilder und die Wahrheit dahinter
7. Juli 2018

DSGVO – in leichter Sprache



Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)


Das Angstwort des Jahres 2018: denn ab 25.05.2018 muss das Gesetz von jedem angewendet werden. In Kraft getreten ist dieses Gesetz bereits vor zwei Jahren, nämlich am 25.05.2016!

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) tritt, angepasst an die DSGVO am 25.05.2018 in Kraft.

Warum jetzt wieder diese Panikmache und Androhungen von Abmahnwellen?

Als hätten Juristen sonst nichts zu tun? Und wenn tatsächlich nicht, na dann Augen auf, bei der Berufswahl...

Fakt ist:

Daten sind kleine Sensibilchen und mit diesen muss behutsam umgegangen werden.

„Klingt komisch, ist aber so“. Um hier mal Löwenzahn zu zitieren.

Das war vor zwei Jahren auch schon so, hat aber mal wieder keiner zugehört. Ein gefundenes Fressen für die Panikmacher...

keine Panik

Wir zeigen dir nun hier, was es mit der DSGVO auf sich hat und welche Daten wir speichern.

Eine übersichtliche Tabelle findest du am Ende des Beitrages. So hast du als Nutzer direkt alles auf einen Blick.

Nichts desto trotz steht in unseren Datenschutzbestimmungen alles ausführlich drin.

DSGVO – kurz und knapp


Es gilt, wie vorher auch schon:

1. Daten dürfen nur mit Einverständnis erhoben werden. Dabei schreibt das Gesetz keine Form vor. Es zählen also mündliche, schriftliche und elektronische Einwilligungen, sowie das eigene TUN und HANDELN.

Dazu ein Beispiel, das ich vor kurzen in einer Zeitung gelesen habe:

Schlagzeile in etwa: Annahme von Visitenkarten = Abmahnung.

WTF? Euer Ernst?

Als Erläuterung folgte, man könnte es juristisch eng auslegen, sodass man mit der Annahme der Visitenkarte dem potentiellen Geschäftspartner mitteilen muss, was man mit den Daten macht...

"Na hoffentlich benutzen und den großen Reibach gemeinsam machen! Was denn sonst?"

Spätestens, wenn die Daten in ein elektronisches Kundensystem aufgenommen werden, muss das demjenigen mitgeteilt werden... am besten per Email.

Und wenn man das Ganze menschlich vernünftig auslegt:

Visitenkartenherausgeber willigt mit der Verteilung ein, dass seine Daten zwecks Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen. Sonst machen Visitenkarten ja auch keinen Sinn.

Visitenkartenannehmer geht automatisch pfleglich mit den Daten um. So wie es sich eigentlich auch gehört.

Einverständnis mit dem eigenen TUN und HANDELN.

gesunder Menschenverstand

Ist das so schwer? Abmahnen muss man da eher, dass bei einigen der gesunde Menschenverstand aussetzt, oder?!

Oder aber auch, das ganze Geschreie wegen Fotografien mit fremden Personen oder Festivalfotografen, die befürchten arbeitslos zu werden.

Mal Klartext: man brauchte schon vorher das Einverständnis, wenn man andere fotografiert (FOKUS auf der fremden Person) und dies veröffentlichen wollte. Daran hat sich nichts geändert.

Hier zählt meines Erachtens ebenso das eigene TUN und HANDELN.

Meine Meinung-Ein Beispiel:

Gehe ich auf ein Konzert und der Festivalfotograf steht mit der Kamera vor mir und ich beginne direkt mich in meine fotogene Pose zu schmeißen dann willige ich doch automatisch mit meinem TUN und HANDELN ein.

Zumindest, dass ich fotografiert werden will. Über die Veröffentlichung kann man sich jetzt streiten. Da sollte man schon gefragt werden. Gehört aber auch hier eigentlich zum guten Ton.

Halte ich mir aber die Hände panisch vors Gesicht dann möchte ich nicht fotografiert werden und veröffentlicht schon zwei mal nicht.

Fokus

Und wenn der Festivalfotograf die applaudierende Menge fotografiert, dann liegt der Fokus auf der applaudierenden Menge und nicht auf einer einzelnen Person, sodass im Allgemeinen gelten sollte: Besucht man ein Konzert muss man damit rechnen, dass man auf Fotos und Videos auftaucht, das gleiche gilt, wenn man sich vor eine viel besuchte Sehenswürdigkeit stellt.

Man ist automatisch auf anderen Leuten Urlaubsbilder zu sehen und umgekehrt... Tourifreie Bilder sind schwer!

Das wissen Reiseblogger nur zu gut. Aber der Fokus liegt hier immer auf der Sehenswürdigkeit und nicht auf der Horde selfiegeiler Mittouristen.


2. Daten müssen sparsam erhoben werden. Das heißt nur die Daten die man tatsächlich benötigt und diese dürfen nur für den festgelegten Zweck verwendet werden.

Die Lieblingsfarbe muss man jetzt auch nicht von jedem wissen.


3. Daten von Minderjährigen (unter 16 bei uns) dürfen nicht erhoben werden, es sei denn die Eltern stimmen zu.

Das ist jetzt aber eine Zwickmühle. Darf ich jetzt offiziell die Geburtstage meiner Patenkinder vergessen?

#DSGVO

Patenkind: "Godi, du hast mein Geburtstag vergessen!!!!" traurigguck

Godi: "Sorry Kleiner, DSGVO! Ich musste die Daten aus dem Kalender löschen."


4. Daten müssen sicher gespeichert werden.

So sicher wie es eben geht.


5. Man hat das Recht auf Löschung der Daten.

Danke. Endlich.


DSGVO für Blogger – Anleitung:


Was ist also zu tun?

1. Ergänzt in eurer Datenschutzbestimmungen die Bestimmungen und Wortlaut der Rechtsgrundlage (DSGVO). Tipp: Hier findet sich im Netz gute und vor allem gratis Vorlagen zur DSGVO. Aber Achtung: beachtet deren Datenschutzbestimmungen, es können beim Suchen Daten verarbeitet werden. :-)

2. Ihr benötigt bei Verwendung von Google Analytics die Möglichkeit, dass der Nutzer sich austragen kann. Dafür gibt es Plugins. Dies haben wir bereits letztes Jahr für euch auf unserer Seite integriert.

3. Doppelte Bestätigung (Doppel-Opt-In) der Newslettter-Abonnenten. Obwohl das eigentlich Quatsch ist, weil derjenige der sich zum Newsletter anmeldet mit seinem TUN und HANDELN (also Eingeben seiner Daten und Klicken auf Abonnieren) bereits einwilligt. Aber nun gut, haben wir dennoch seit letztem Jahr.

4. Sich eine Lösung überlegen, wie man keine Daten von Minderjährigen erhebt oder das Einverständnis der Eltern einholt. Von unserer Seite aus, verzichten wir aus Datenschutzgründen auf die Erhebung des Geburtsdatums. Siehe DSGVO„ es dürfen nur Daten erhoben werden, die man tatsächlich benötigt“. Wir verweisen an dieser Stelle auf die Fürsorgepflicht der Eltern; §1626 BGB sowie auf das Jugendschutzschutzgesetz §2.

5. Irgendwelche Einwilligungs-Kästchen integrieren. Wir werden auf weitereOpt-In-Kästchen verzichten und verweisen auf unsere Tabelle: Mit folgender Tabelle erhaltet ihr eine Übersicht über die Speicherung und Verwendung euer Daten in leichter Sprache. Mit der Nutzung dieser Webseite willigt ihr durch euer TUN und HANDELN automatisch ein. Die Daten können selbstverständlich gelöscht werden. Ein Widerruf ist ebenso einfach möglich. Oder so ähnlich.

DSGVO in leichter Sprache - unsere Datenschutzbestimmungen:


Einwilligung

Die Nutzung der Webseite und der damit verbundenen Interaktion (Eingabe der Daten) zählt im Sinne der DSGVO als „sonstige eindeutige bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden und mindestens 16 Jahre alt ist“:

Falls du noch keine 16 Jahre alt bist, frag bitte deine Eltern um Erlaubnis auf Mogroach.de surfen zu dürfen.

Aus Datenschutzgründen verzichten wir auf die Erhebung des Geburtsdatums und verweisen auf Anwendung des §1626 BGB „elterliche Fürsorge“.

Gemäß § 2 JugSchG weisen wir euch darauf hin, dass der Nutzer sein Alter auf Verlangen in geeigneter Weise nachzuweisen hat.

Nutzer können die Einwilligung selbstverständlich jederzeit widerrufen.

Die von uns erhobenen Daten können selbstverständlich gelöscht werden.

Datenschutz ist uns wichtig, daher beachte bitte auch unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen.


Übersicht über die Nutzung/Speicherung/Verwendungszweck der Daten

1Kommentarfunktion

Welche Daten werden erhoben?

Pflichtangaben: Name und Email; Freiwillig: Webseite

System: Datum und IP-Adresse

Verwendung und Speicherung:

Dein Kommentar wird dauerhaft auf der Webseite gespeichert, es sei denn du beantragst die Löschung. Dein eingegebener Name wird auf unserer Webseite veröffentlicht und dient zur Anrede bei Beantwortung deines Kommentars. Die Email dient nur zur Kontaktaufnahme und wird nicht veröffentlicht. Zur Sicherheit gegen widerrechtliche Inhalte wird die IP-Adresse 7 Tage gespeichert.

2Kontaktformular

Welche Daten werden erhoben?

Pflichtangaben: Name und Email; Freiwillig: Webseite

System: Datum und IP-Adresse

Verwendung und Speicherung:

Deine Nachricht wird über das Emailprogramm an uns übermittelt und verweilt im Emailprogramm bis zur Löschung. Wir löschen regelmäßig die Postfächer. Eine automatisierte Speicherung oder Aufnahme in ein Adressbuch erfolgen nicht. Die Daten dienen uns nur zur Kontaktaufnahme und Beantwortung deiner Nachricht und werden nicht veröffentlicht. Zur Sicherheit gegen widerrechtliche Inhalte wird die IP-Adresse systemisch 7 Tage gespeichert.

3Teilnahme an Gewinnspielen

Welche Daten werden erhoben?

Pflichtangaben: Name und Email; Freiwillig: Webseite

System: Datum und IP-Adresse

Verwendung und Speicherung:

Die Daten dienen nur zur Benachrichtigung im Falle eines Gewinns. Bitte beachte hierzu immer unsere jeweiligen Teilnahmebedingungen. I.d.R. wird der Name oder die Webseite im Falle eines Gewinns veröffentlicht. Zur Sicherheit gegen widerrechtliche Inhalte wird die IP-Adresse 7 Tage gespeichert.

4Teilnahme Blogparade

Welche Daten werden erhoben?

Pflichtangaben: Name, Email und Webseite (Link)

System: Datum und IP-Adresse

Verwendung und Speicherung:

Dein Beitrag zur Blogparade wird auf unserer Webseite verlinkt. Die von dir zur Verfügung gestellten Daten werden veröffentlicht. Zur Sicherheit gegen widerrechtliche Inhalte wird die IP-Adresse 7 Tage gespeichert.

5Allgemeines Surfen auf der Webseite und Lesen der Beiträge

Welche Daten werden erhoben?

Wir erheben hier selbst keine Daten. Es werden allerdings über Drittanbieter (z.B. Google Analytics, Hostanbieter, etc.) Daten erhoben. und ggf. Cookies benutzt. Beachte hierzu unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen.

Verwendung und Speicherung:

Uns werden die von Drittanbietern erhobenen Daten in anonymisierter Form zur Verfügung gestellt und dienen uns zum Auswerten des Nutzungsverhaltens und Verbesserung unserer Webseite. Logfiledaten dienen uns zur Sicherheit gegen Missbrauch und Betrug und werden für 7 Tage gespeichert. Tipps: Du kannst dich über eine Opt-out-Funktion (für Google Analytics) auf unserer Seite austragen, sodass keine Daten erhoben werden. Du widersprichst in diesem Fall der Datenerhebung gegenüber dem Drittanbieter. Logge dich vor Nutzung unserer Seite bei Facebook aus und lösche deine Cookies.

6Löschen der Daten beantragen

Welche Daten werden erhoben?

Pflichtangaben: Name und Email; Freiwillig: Webseite und alles was wir löschen sollen (insofern wir weitere Daten von dir verwendet haben)

System: Datum und IP-Adresse

Verwendung und Speicherung:

Die Daten dienen uns dazu, damit wir wissen, welche Daten wir löschen sollen. Du erhältst eine letzte Bestätigungsemail über die erfolgreiche Löschung. Danach wird deine Email inklusive Emailadresse zum Nachweis 3 Jahre archiviert und dann gelöscht.

7Persönlicher Kontakt

Welche Daten werden erhoben?

Name, Webseite (falls vorhanden),Bilddatei, ggf. Videomaterial, Erinnerungen

Verwendung und Speicherung:

Die Erinnerungen an das persönliche Treffen werden im Gehirn bis zum Vergessen gespeichert. Eine Löschung kann in diesem Fall nicht beantragt werden. Aufgenommene Fotografien/Videos werden im Falle eines Blogbeitrages unter Nennung deines Namens und deiner Webseite veröffentlicht. Es sei denn du widersprichst ausdrücklich. Die Dateien werden dauerhaft gespeichert, dir nach Absprache ausgehändigt und dienen als Material für unsere privaten Zwecke (bei Widerspruch) oder unserem Blog (bei Zustimmung).

8Widerruf der Einwilligung

Welche Daten werden erhoben?

Daten, die du bei der Nutzung der Webseite selbst eingegeben hast: Name, Email, ggf. Webseite

System: Datum und IP-Adresse , sonstige über Drittanbieter

Verwendung und Speicherung:

Gebe diese Daten in Zukunft bitte nicht mehr ein und rufe unsere Webseite nicht mehr auf. Du kannst in diesem Falle nicht an der Kommentarfunktion, Nachricht, Newsletter, Gewinnspielen oder Blogparaden teilnehmen und unsere Beiträge nicht mehr lesen. Beantrage zusätzlich, falls gewünscht, die Löschung deiner bereits verarbeiteten Daten schriftlich. Vorgehensweise siehe Spalte „Löschung der Daten beantragen“. Beachte: Zur Sicherheit gegen widerrechtliche Inhalte wird die IP-Adresse 7 Tage gespeichert.

Daten Drittanbieter:

Du kannst über einen Klick Google Analytics verbieten Daten von dir zu verarbeiten. Diese Funktion wird dir auf der jeweiligen Seite unten eingeblendet: Nutze diese Option.

Logge dich vor Nutzung unserer Seite bei Facebook aus und lösche deine Cookies.

Lese dir unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen durch.

mehr artikel  Sonstiges Mogroach


13. Oktober 2018
EcoChalet Mogroach Tiny Haus

Projekt Mini Haus – Phase 2: Detailplanung

Unser Projekt Mini-Haus geht in die nächste Phase: Ablaufplan, Detailplanung und Grundstückvorbereitung.
31. August 2018
Mogroachs EcoChalet Tiny Haus

Projekt Mini Haus – Leben im Koffer XS

Wir wollen in ein Tiny Haus ziehen. Besser gesagt in ein Mini-Haus. Wir haben uns auf die Suche nach Grundstück, Hausbauer und einer Finanzierung gemacht. Kommt mit!
7. März 2018
Gewinnspiel Fototfabrik Mogroach Blog Neu

Test Fotofabrik.de

Gewinnspiel: Wir testen für euch Fotoprodukte von Fotofabrik.de und ihr könnt dabei Gutscheine gewinnen. Wie die Fotofabrik abgeschnitten hat, lest ihr in unserem Test!
1. Dezember 2017
Digital Nomade Blog Mogroach

Digital Nomade werden – leicht gemacht?!

Im Netz findet man viel über das Thema, aber nichts richtig. Das ändert sich jetzt! Du möchtest ein Digital Nomade werden? Aber du weißt nicht wie? Wir zeigen dir hier auf witzige Art und Weise wie es geht und wie es nicht geht. Neugierig?
15. Oktober 2017
Worldcalling4me Mogroach Bloggertreffen

Es waren einmal drei Blogger

Ein Treffen mit Manu von Worldcalling4me stand vor der Tür. Bei einem Rittermahl in der Reichsburg Cochem führen die Wege der drei Blogger zusammen...
26. August 2017
Werbung Blog Mogroach Telemediengesetz

Alles Werbung, oder was?

Alles Werbung, oder was? Kennt ihr dieses Angstmach-Beiträge? Diese "es droht euch eine Abmahnung, wenn ich nicht folgendes tut" - Posts? Es geht bei uns ums Thema "Kennezichnung von Beiträgen", für die ihr bezahlt wurdet und hinterfragen die Gesetzeslage. Schluss mit der Angstmacherei!
1. August 2017
Avocado Pablo and Friends Mogroach

Avocados erobern die Welt

Kennt ihr schon Pablo und friends? Die lustigen Avocadomotiven erobern den Postkartendschungel. Wir haben sie getestet und verlosen nun fünf der Karten!
26. Juni 2017
Mogroach Saal Digital

Erfahrungs Bericht saal-digital

Wir haben zum ersten mal etwas getestet: das Online-Fotoheft von saal-digital. Silvi erläutert hier ihre Meinung zu dem Fotobuch...
28. Januar 2017
Möge das soziale Netzwerk mit dir sein - MOGROACH

Möge das soziale Netzwerk mit dir sein!

Geh das mit rechten Dingen zu? Wir sind von so manchem Profil echt erstaunt. Nix im Profil aber jeder folgt. Entweder sind die Profilinhaber einfach nur wahnsinnig bekannt oder das Ganze funktioniert nur über Tricks. Die Rede ist von Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und Pinterest.
21. Dezember 2016
Weihnachtsblog Mogroach

Oh du…Fröhlicher Weihnachts – Koffer

...immer plötzlich, steht das Christkind vor der Tür, das draußen vom Walde kommt, vermutlich scheißkalt hat und sich in eurem schön geschmückten Wohnzimmer kurz aufwärmen möchte … zur Tarnung bringt’s Geschenke mit… oder so....denn ich kann dieses ganze Tohuwabohu um Weihnachten nicht nachvollziehen. Plötzlich drehen alle spätestens Ende November am Rad.
4. November 2016
Die Welt ist unser Garten - MOGROACH

Die Welt soll unser Garten sein

Fernweh! Sehnsucht! Vom Reisefieber gepackt! Auf der Suche nach Freiheit und Meer! Aber man muss ja arbeiten um die Freizeit finanzieren zu können. Und die Gesellschaft schreit weiter verzweifelt: "Man muss irgendwann mal heiraten! Man muss dann natürlich auch ein Haus bauen! Okay, ein Haus kaufen wird auch akzeptiert. Aber ein anständiges, mit großem, schönen Garten…
16. September 2016
Hausbau - Blog - MOGROACH

schaffe, schaffe… Häusle baue?

Man kennt das aus seinem Freundeskreis und der Familie: Ist erst einmal ein Partner gefunden, es wurde womöglich gemusst geheiratet, dann steht auch der „Muss-ein-Haus-bauen-Kredit“ auf dem Plan. Der normale Werdegang eines gemeinsamen Lebens...
5. September 2016
Blog Kofferehe Mogroach Travelblog

Die Kofferehe

Kofferehe..? Und die Gesellschaft schreit verzweifelt: "Man muss doch heiraten!" Aber warum muss man heiraten? Diese Frage beschäftigt mich immer wieder. Denn jeder fragt, warum ich nicht verheiratet bin. Ich sage dann immer...
4. November 2016
Leben im Koffer - MOGROACH

Blogsoap – Aussteigen für Anfänger

Ihr wollt auch auf Weltreise gehen? Einfach einsteigen und aussteigen? Waaas? Ihr wisst nicht wie? Na, dann seid ihr hier richtig! Denn es geht euch wie uns! Herzlich willkommen also bei Mogroach – Leben im Koffer: der Weltreiseblog mit dem Unterschied...

4 Kommentare

  1. Michael sagt:

    Ein schöner Artikel nach meinem Geschmack. Den Aufruf an den gesunden Menschenverstand finde ich extrem wichtig. Viele scheinen den leider vor lauter Panik im Moment irgendwie zu vergessen.

    Eine Anmerkung habe ich dennoch. Ich fürchte, beim Newsletter gibt es noch einen weiteren wichtigen Punkt (der mich dazu gebracht hat, meine Newsletter abzuschaffen): Du musst laut DSGVO als Webseitenbetreiber nachträglich nachweisen können, dass dein Abonnent sich explizit mit der Datenverarbeitung einverstanden erklärt hat. Ist bei neuen Abonnenten kein Problem, für vorhandene muss man das aber nochmal einholen, was ich einfach nur ätzend fand. So zumindest mein Wissensstand.

    Lg Michael

    • Silvi Silvi sagt:

      Hallo Michael,

      dank für dein Lob. Gesunder Menschenverstand scheint tatsächlich leider ein Fremdwort für viele zu sein.
      Wir haben lange über das Thema recherchiert und immer und immer wieder die DSGVO gelesen, mit TMG verglichen usw.
      Unserer Meinung nach (und das habe ich jetzt extra nochmal auf einer Rechtsanwaltsseite nachgelesen) bleiben alte Einwilligungen nach TMG bestehen, sodass die ganzen Spamemails mit der erneuten Einwilligung nicht notwendig sind. Wir hatten bezüglich Newsletter aber Glück, da wir schon immer die Double-opt-in -Funktion genutzt haben.
      Bezüglich Datenschutzaufklärung: Laut TMG muss der Nutzer einer Webseite MIT Aufruf der Seite die Gelegenheit haben gleichzeitig von der Datenschutzerklärung Kenntnis zu nehmen. Die DSGVO zielt mit „Zeitpunkt der Datenerhebung“ doch auf nichts anderes ab, sonst würde ja drin stehen VOR Aufruf der Seite. Gängige Praxis ist dabei Datenschutzerklärung über Link von jeder Seite aufrufbar (meist im Footer). Wir haben allerdings noch zusätzlich den Datenschutz in unsere Menüleiste integriert… Somit ist die Informationspflicht an den Beginn des Nutzungsvorgangs gewährleistet. Surft er weiter oder gibt er bei Kommentaren Daten ein….sollte man daraus schließen können, dass er mit Datenschutzerklärung einverstanden ist.
      Wir sind halt alle keine Rechtsexperten…aber Blogger mit gesundem Menschenverstand.

  2. Manu sagt:

    Dann hinterlasse ich jetzt auch mal hiermit feierlich meine IP-Adresse ! Alt genug bin Ich! Ich schwör! 😅🤘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!