parallax background

Lost Place – Grube Göttelborn

Ouvrage Michelsberg Mogroach Lost Place
Lost Place – Ouvrage du Michelsberg
10. März 2018
Central Thermique Lost Place Mogroach
Lost Place – Centrale thermique
23. März 2018

Grube Göttelborn



Der weisse Riese


Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Das Saarland und die Kohle.

Fast 260 Jahre lang eine untrennbare Geschichte.

Der Bodenschatz, der neben Stahl das Saarland reich gemacht hat und wegen dem über Jahrhunderte mal Frankreich, mal Deutschland sich das Sahneschnitchen unter den Nagel gerissen haben.

Mal Franzose, mal Deutscher. Den Franzosen sind wir zu deutsch, den Deutschen im Reich zu französisch.

Grube Göttelborn Lost Place mogroach Saarland

Unsere Identität ist auf Kohle und Stahl gebaut.

Kaum einer der früher nichts mit "da Grub" zu tun hatte, auch mein Opa malochte schon unter Tage.

Vorzeitig aus der französischen Kriegsgefangenschaft entlassen, um erst für Frankreich Kohle aus dem Boden zu buddeln, dann für´s Saargebiet und bis zur Rente für Deutschland.

Seit den Achzigern ist er wieder Unter Tage, Silikose sei Dank.

Grube Göttelborn Lost Place mogroach Saarland

Irgendwann steckte auch ich bei Saarberg unter Tage, wenn auch nur kurz und das nur ungewollt.

Gehörte zu meiner Ausbildung zum Industriemechaniker dort eben dazu.

Damals dachte man noch, es geht mit der Kohle im Saarland weiter...

Auch mit der Grube Göttelborn, die 1886/1887 gegründet wurde.

Die Kohle an der Saar ist sicher!


Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Unter den Franzosen folgte der Schacht III, der 1927 für den Schacht I in Betrieb genommen wurde.

Bei den Deutschen wurde das Bergwerk Göttelborn erst mit Brefeld dem Bergwerk Camphausen unterstellt und an 1838 wieder selbstständig.

1951 arbeiteten hier noch 4309 Leute, 1971 waren es nur noch 2662 Personen, die zwei Millionen Tonnen des schwarzen Goldes aus der Erde förderten.

Sozialverträglich abgebaut...

Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Mit großen Worten der Politik im Rücken wurden dann 1990 400 Millionen D-Mark Kohlesubventionen in den Sand bzw. in die Erde gesetzt, in Form eines 90 Meter hohen Fördergerüsts und 1160 Metern tiefen Schachts: Göttelborn IV. Einem futuristischen Monster aus Stahl und Beton, das heute noch die Landschaft prägt, dem höchste Bergbaufördertrum weltweit. Gigantisch nicht nur die Dimensionen der Verschwendung: Seilscheiben von 7,5 Metern, 6,8 cm dicke Seile, 9 Meter Schacht, verschlossen mit 70 Meter Beton.

Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Nebenan das Vollwand Fördergerüst von Schacht II von 1920 mit 23,62 Metern und das Strebengerüst von Schacht III, gebaut 1926 mit seinen 13,45 Metern wirken wie Winzlinge dagegen. 1994 noch als "Investition in die Zukunft" gepriesen, wars mit dem "weissen Riesen", dem Verbundbergwerk Göttelborn, dem Drei-Gruben-Konzept (Zusammenlegung der Grube Ensdorf, Göttelborn und Warndt) und dem Saarbergbau bald vorbei. Göttelborn IV machte im Jahr 2000 dicht und die letzte Kohle an der Saar wurde 2012 gefördert.

Deutsche Kohle nicht mehr konkurrenzfähig


Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Zuviele Subventionen und Bergschäden an Häusern, durch Grubensenkungen verursacht, brachte etliche Alternativstromanhänger und Hausbesitzer auf die Palme und beschleunigten den Niedergang des heimischen Kohleabbaus.

Heute importieren wir lieber aus Ländern wie Kolumbien minderwertige Kohle für die heimischen Kohlekraftwerke...

Ökologisch nachhaltig und sinnvoll.

Grube Göttelborn Lost Place Saarland mogroach

Aber das geht ja auch schon dem Ende entgegen.

Kohleausstieg, Energiewende und erneuerbare Energien sind die Zauberworte.

Kohlestrom ist ja so dreckig wie die Kohle und wer brauch schon Kohlekraftwerke, wenn ich Ökostrom bestellen kann?

Na dann werden sich die Saarländer über Cattenoms Atom-Strom nicht mehr beschweren dürfen.

Glück auf!

 
Lost Place Grube Göttelborn Mogroach

Bildergalerie Göttelborn - Klick zum Öffnen


mehr artikel  Lost Place Mogroach


14. Juli 2018
Blog Kupari Kroatien Mogroach Lost Place

Lost Place – Kupari – Lost Paradise

In den Sechzigern das Top-Urlaubsziel an der Adria für die Schönen und Reichen, heute ein Lost Place und Mahnmal des Krieges.
14. Juli 2018
Lost Place Galeb Kroatien Geisterschiff Rijeka

Ghostship Galeb

Im Hafen der drittgrößten Stadt Kroatiens schlummert die ehemalige Staatsyacht des jugoslawischen Diktators Tito im Dornröschen-Schlaf.
8. April 2018
Maison Kirsch Lost Place Mogroach Urban Exploration

Lost Place – Maison Kirsch

Maison Kirsch, ein alter verlassener Bauernhof mit Brennerei in Luxemburg. Im Inneren sieht es aus, als wäre das Gebäude plötzlich verlassen worden. Eine Zeitkapsel seit Jahrzehnten.
23. März 2018
Central Thermique Lost Place Mogroach

Lost Place – Centrale thermique

Bevor das alte Kraftwerk auf dem Gelände "Terre Rouge" in Esch-sur-Alcette in Luxemburg nicht mehr zugänglich war und abgerissen wurde waren wir drinnen, um ein paar Fotos zu schiessen.
10. März 2018
Ouvrage Michelsberg Mogroach Lost Place

Lost Place – Ouvrage du Michelsberg

Der Festungsverein des "Gros Ouvrage de Michelsberg" hat zum Fototag in dem alten Maginotbunker eingeladen. Die Chance, solch ein Bauwerk mal in beleuchtetem Zustand legal abzulichten lies ich mir nicht entgehen.
17. Februar 2018
Obergentringen Lost Place Mogroach

Lost Place – Feste Obergentringen

In Thionville in Frankreich befindet sich die Festung Obergentringen aus alten Kaiserzeiten. Die weitläufige Anlage mit seinen teils überwucherten Anlagen läd (ganz offiziell) zum erkunden der Vergangenheit ein.
2. März 2018
Bureau Central De Wendel Mogroach

Lost Place – Bureau Central De Wendel

Wir haben "Bureau Central De Wendel" in Frankreich besucht, das alte Verwaltungsgebäude der Familien-Dynastie De Wendel aus Lothringen. Klasse Lost Place!
9. September 2017
Erkrath Mogroach Auto Skulpturen Park

Lost Place – Friedhof der Kuschelautos

Was schenkt man sich zum 50zigsten Geburtstag? Eine Weltreise, eine große Sause mit Familie und Freunden? Michael Fröhlich aus dem Neandertal schenkte sich gleich 50 Oldtimer und stellt sie als Kunstwerk zum verrotten im Vorgarten auf.
25. Juli 2017
Ouvrage Brehain Blog Mogroach Travelblog

Lost Place – Ouvrage Bréhain

Das Ouvrage Bréhain, ein Artilleriewerk der Maginotlinie in Frankreich. Wir haben dem verlassenen Bunker einen Besuch abgestattet.
2. Juli 2017
Grotten Blog Mograch St.Pietersberg

Lost Place – Grotten von St.Pietersberg

Die Grotten von St.Pietersberg, ein Labyrinth aus Kalksteingängen unter einer der höchsten Berge Hollands. Willkommen in Moria!
26. Mai 2017
Maison Greiweldinger Blog Mogroach Lost Place

Lost Place – Maison Greiveldinger

Ein verlassener Bauernhof in Luxemburg - Maison Greiveldinger. Ein El Dorado für Urban Explorer... kommt mit auf eine Zeitreise...
26. Mai 2017
Maison Hommel Blog Mogroach Lost Place

Lost Place – Maison Hommel

Der Urban Explorer Klassiker - Maison Hommel. Ein verlassenes Wohnhaus in Luxemburg, das zusehends verfällt...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!