parallax background

Penang – George Town & Batu Ferringhi

Malaysia Strände Blog Mogroach
Malaysia – Strände in Langkawi
11. Februar 2017
Blog - Reise nach Kuala Lumpur - www.mogroach.de
Malaysia – Kuala Lumpur
18. Februar 2017

Malaysia - Penang - George Town & Batu Ferringhi

Penang

"Sehenswürdigkeiten in Penang"

George Town & Batu Ferringhi


Mit der Fähre ging es von Langkawi nach Penang. Die Fahrt dauert in etwa 3 Stunden und kostet 70 RM pro Person und eignet sich hervorragend um in den Schlaf geschunkelt zu werden.

Hotel


75 Travellers Lodge

Angekommen ging es mit dem Taxi in Richtung George Town um uns dort eine Übernachtung zu suchen. Zum Glück kannte sich der Taxifahrer bestens aus und klapperte für uns alle erschwinglichen Hotels ab.

Die meisten Unterkünfte waren bereits belegt, aber wir ergatterten im 75 Travellers Lodge noch ein Zimmer mit Klimaanlage und eigenem Bad für 60 RM/Nacht. Das Zimmer war sauber, aber recht klein und da es im Erdgeschoss war, mit Fenstergittern und Aussicht auf eine Mauer. Nun ja, zum Schlafen reichte es, auch wenn es eher wie eine Gefängniszelle wirkte.

Aber das Personal war recht freundlich, Getränke gibt’s zu einem fairen Preis in der Lobby und nebenan gibt es ein kleines Lokal, das Frühstück (zu einem recht teuren Preis) anbietet.

Crazy Georgetown - zwischen little India und Chinatown


Georgtown

Georgtown

Nach einer erfrischenden Dusche ging es zum Lage checken und zum Suchen nach was Essbaren raus in die Stadt. Und das war in dem Ecken, in dem wir gelandet waren, gar nicht so einfach.

Wo verdammt nochmal sind die ganzen Garküchen, die Restaurants, irgendein Stand mit was undefinierbaren zum Essen? Irgendwie sieht es hier aus wie in China. Nein, jetzt sieht es hier aus wie in Indien. Was ist passiert?

Wo sind wir hier?

Herzlich willkommen in Penang – in der Stadt der Kulturen zwischen Chinatown und Little India! Was zu essen hatten wir aber immer noch nicht. Also noch einmal im Kreis und siehe da, in Little India, an einer Ecke, fanden wir dann doch tatsächlich ein kleines indisches Lokal. Und es gab Butterchicken! Verrückt, diese Stadt. In little India ist es tatsächlich wie auf einem indischen Bazar. Überall Stände laute indische Musik, indische Saris, Tücher und Räucherwerk. Hier kann man einkaufen, was das Herz begehrt. Nur Essen muss man suchen.

In Chinatown fühlt man sich wie in China selbst. Chinesische Schriftzeichen wohin das Auge auch sieht. Orientierung fällt da etwas schwer.


"Sehenswürdigkeiten"

"Street Art & Nachtleben"


Street Art

Überall in Penang findet man an Häuserfassaden kleine oder große Kunstwerke. Die ganze Stadt ist voll davon. Einfach faszinierend. In Penang lässt man sich am besten treiben und genießt den Flow der Stadt.

Auch das Nachtleben kommt hier nicht zu kurz. Es wirkt ein bisschen wie in der Pup Street in Kambodscha, was uns gut gefallen hat. Happy Hour kennen selbst die Malaiien, obwohl man nicht überall Alkohol öffentlich trinken darf. Aber in den jeweiligen Bars stehen Hinweisschilder. Und die Cocktails sind stramm gemixt.

"Kong Hock Keong Tempel"


Kong Hock Keong Tempel

Ein kleiner taotischer und buddhistischer Tempel, den wir durch Zufall bei unserem Spaziergang durch die Stadt entdeckt haben. Den Tempel findet ihr an der Kreuzung „Jalan Kapitan Keling“ und „Lebuh China“.

"Batu Ferringhi"


Batu Ferringhi

Batu Ferringhi

Wie immer, liehen wir uns auch in Penang einen Roller in einem Supermarkt und fuhren damit an der Küste entlang bis nach Batu Ferringhi. Dauert etwas, man muss ja an jeder Ampel anhalten. Wir lasen zwar, dass Batu Ferringhi sich vom Strand her nicht lohnt, aber hey… bei der Hitze muss einfach Strand sein.

Ist ein Vorort von Georgetown und liegt ca. 20 km von der Stadt entfernt und hat einige kleinere Strände zu bieten, die wir auch nur beim Vorbeifahren gesehen haben und von den Einheimischen genutzt werden.

Wir haben an einem größeren angehalten und uns ein schattiges Plätzchen zum Verweilen gesucht. Hier stehen relativ viele Bäume die Schatten spenden, was bei der Hitze im Oktober in Malaysia Gold wert ist. Wir fanden den Strand gar nicht so schlecht, auch wenn die Ruhe des Öfteren durch Jetskifahrer unterbrochen wurde.

Auf dem Weg dorthin habe ich auch zum ersten Mal einen Verkehrsunfall in Asien miterlebt. Plötzlich standen wir im Stau, da wir ja immer mit Roller unterwegs sind, kamen wir aber relativ gut an der stehenden Blechlawine vorbei bis hin… nun ja, dem Opfer, ein Rollerfahrer der von einem Auto erfasst wurde… nun auf der Straße lag und gerade von Rettungskräften versorgt wurde. Er lebte noch und die örtliche Polizei versuchte die hupende Blechlawine und die wahnsinnigen Rollerfahrer, die versuchten um das Unfallopfer zu fahren, unter Kontrolle zu halten.

Darunter auch Chris, der Wahnsinnige, der irgendwie nicht realisiert hat, dass es sich um einen Unfall handelt und dort auf Straße wer liegt. Schwupps… waren wir an der Unfallstelle vorbei, galant dem Hindernis auf der Straße – auch Unfallopfer genannt – ausgewichen.

Wünschen wir dem Verunfallten gute Besserung!

Immer diese Rowdys auf den Straßen…


 
Bildergalerie

Bildergalerie Malaysia - Klick zum Öffnen

mehr artikel malaysia Mogroach

18. Februar 2017
Blog - Reise nach Kuala Lumpur - www.mogroach.de

Malaysia – Kuala Lumpur

Kuala Lumpur, Hauptstadt und Faszination zugleich. Gar nicht laut diese Stadt und eine Menge Sehenswertes gibt es hier auch zu entdecken. Unsere Empfehlungen für einen 2-Tage- Städtetrip lest ihr hier.
11. Februar 2017
Malaysia Strände Blog Mogroach

Malaysia – Strände in Langkawi

Welcher ist Langkawi´s Traumstrand? Pantai Cenang, Tanjung Rhu Beach oder der berühmte Black Sand Beach? Lest hier unser Fazit.
11. Februar 2017
blog malaysia Mogroach Travelblog

Malaysia – Highlights in Langkawi

Langkawi - eine Perle in Malaysia. Die berühmte Sehenswürdigkeit SkyCab und SkyBridge auf Langkawi kennt jeder. Lohnt sich ein Besuch? Wir waren für euch dort und zeigen Alternativen.
4. Februar 2017
Singapore Mogroach Travelblog

Marina Bay Sands & Infinity Pool

Backpacker mal luxuriös im Marina Bay Sands Hotel. Mal was gegönnt! Cocktails im Infinity Pool und Promille-Sightseeing in den Gardens by the Bay. Kommt mit!
mehr artikel  Südost asien Mogroach

6. April 2017
Koh Chang Blog Mogroach Thailand

Koh Chang – die Elefanteninsel

Schon beim ersten Besuch auf Koh Chang war ich begeistert von der Insel. Hierher zu kommen heißt die richtige Wahl getroffen zu haben. Hier auf der grünen Insel hält sich der Massentourismus (noch) in Grenzen.
1. März 2017
Koh Phangan Thailand Mogroach Travelblog

Koh Phangan – Paradies und Partyhölle

Koh Phanghan, bekannt durch die berühmte Fullmoon Party. Dabei hat die Insel natürlich auch mehr zu bieten als nur Ballermann und Eimersaufen im Thaistil.
1. März 2017
Fullmoon Party Thailand Koh Phangan Mogroach

Fullmoon-Party! Welcome to Thailand!

Berühmt, berüchtigt : Die Fullmoon-Party am Haad Rin Beach auf Koh Phangan | Thailand. Meine Meinung und Erfahrungen zum Spektakel des Spiels ohne Grenzen der Weltjugend.
1. Oktober 2016
Motorbike Blog - MOGROACH

Backpacking – Roller, Scooter, Motorbikes

Sicher des Travelers gefährlichstes Fortbewegungsmittel... ...aber mit Sicherheit ( klasse Wortspiel ! ) auch das Geilste - mit den Dingern kommt man fast überall hin. Lest hier mehr über die heißen Öfen!
4. November 2016
blog coconut falling Mogroach

Backpacking – Careful ! Falling coconuts

Dieses Schild hat wohl schon jeder Asien-Vagabund irgendwo gesehen. Aber mir wird so eine Kokosnuss nie auf den Kopf fallen...! Wer rechnet denn schon mit sowas? Aber wenn´s dann passiert...
5. September 2016
Mogroach Airport Langeweile Mogroach

Backpacking – Killing time at boring Airport

Oder wie man vor lauter Langeweile verzweifelt! Stopp-Over in Peking zu haben ist das Allerschlimmste. Wir hatten auf dem Weg nach Siem Reap in Kambodscha 7 Stunden Aufenthalt bis zum Anschlussflug und mussten wegen Smog im Flughafen bleiben...! Boooring!
18. Januar 2017
Strände in Vietnam Mogroach Backpacker

Phu Quoc, Vietnam & seine Strände

Wir waren im Januar 2016 für knapp drei Wochen in Vietnam. Davon knapp zwei Wochen auf Phu Quoc, dem Inselparadies. Ist es wirklich noch ein Paradies auf Erden? Wir haben für euch ein paar Strände genauer unter die Lupe genommen. Lest hier unseren Erfahrungsbericht.
12. Januar 2017
Vietnam Blog Mogroach Backpacker

Good morning Vietnam – Reiseroute

Wir waren im Januar 2016 für knapp drei Wochen in Vietnam. Davon eine Woche durch die Städte. Es ging von Danang und seinen Marmorbergen nach Hue und von dort über den Wolkenpass nach Nha Thrang. Aber Sightseeing kam da dennoch nicht zu kurz.
5. Januar 2017
Plain of Jars Laos Backpacker Mogroach

Phonsavan – Plain of Jars

Eigentlich sind die Teile aus Stein und befindet sich in der Provinz Xieng Kouang in Laos in der Nähe der Stadt Phonsavan. Hunderte Krüge in der Größe von einem halben bis drei Metern, 600 kg bis zu einer Tonne schwer, der Größte wiegt um die fünf Tonnen.
29. Dezember 2016
Vang Vieng Laos Mogroach Travelblog

Laos – Himmel neben entschärfter Hölle

Im Rahmen des Banana Pancake Trails war es immer auch in Planung gewesen, Vang Vieng zu bereisen. Doch über die Jahre ist aus dem kleinen traditionellen Örtchen immer mehr das Mekka besoffener und bekiffter Backpacker geworden.Ganz untypisch für Laos entwickelte sich Vang Vieng zu einer Partyhochburg, dem Ballermann Südost Asiens.
4. November 2016
Easy Rider Vietnam - Blog - MOGROACH

Easy Rider – Vietnam

Ja, es war Schicksal! Es war einer der besten Entscheidungen überhaupt mit den Zweien diese Tour zu unternehmen.! Auch wenn einem nach der Tour der Allerwerteste ganz schön weh getan hat. Aber es hat sich gelohnt und wir würden diese Tour immer wieder buchen. Wir haben euch die Eindrücke in einem Video zusammengefasst...
29. September 2016
Blog Kommune Mogroach Travelblog

Vietnams Kommune Nr. 1

Reis, Reis und nochmal Reis! Im Urlaub in Vietnam habe ich gemerkt, dass ich persönlich großen Wert auf freie Entscheidungen lege. Wir sind einem kleinen putzigen, abgeschiedenen Ressort namens Jungle Beach gelandet. Ganz einfache Holzhütten, ohne Komfort, ein Privatstrand sozusagen, das Meer mit herrlichem Wellengang. Eigentlich ein kleiner Traum, hätte das Ganze nicht...
6. September 2016
Angkor Wat Kambodscha Backpacking Mogroach

Angkor und seine Tempel

Kaum ein Ort fasziniert so wie Angkor – vom 9. bis zum 15. Jahrhundert Zentrum des mächtigen Khmer-Reiches. Die Tempelanlagen verteilen sich auf rund 200 Quadratkilometern. Die bekannteste ist Angkor Wat: Das größte sakrale Bauwerk der Welt. Ein Besichtigung vom Tempel wird in in den Augen vieler Reisenden als „once in a lifetime“ Erfahrung geschildert...a must see...Ich hatte das Vergnügen schon three times..immer wieder geil.
5. September 2016
Pub Street Siem Reap Blog - MOGROACH

Siem Reap – Im Puderwahn ins neue Jahr

Ich habe selten so eine verrückte, freundliche Meute Einheimischer feiern gesehen. Eigentlich noch nie. Im Babypuderwahn zu elektronischer Musik ins neue Jahr rein zu feiern, hat irgendwie Stil. Natürlich gibt es davon auch ein Video...
5. September 2016
Blog Angkor What Kambodscha Mogroach

Angkor W(h)at?!

Endlich angekommen!!! Nach dem Horroraufenthalt am Pekinger Flughafen sind wir in Siem Reap angekommen. Da wir nachts ankamen, haben wir das Hotel für die Kambodscha-Woche vorab gebucht, inklusive Fahrer, der uns vom Flughafen abholen sollte, dies aber nicht tat. Ist wohl so in Asien. Aber zum Glück...

2 Kommentare

  1. Silvi und Chris Silvi und Chris sagt:

    In Penang selber musste aber lange suchen, bis du was Anständiges findest 🙂
    Viel Spaß noch in Australien!

  2. Christina sagt:

    Leben zwischen Indien und China? Da fällt mir nur eins ein: KÖSTLICHES ESSEN!!!! Genießt es 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 11 =

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!
//]]>