parallax background

Kerala: Indien´s Süden – Munnar

Kochi Indien Mogroach
Kerala: Indien´s Süden – Alapuzzha und Kochi
20. Januar 2018
Mogroach Strand Goa Indien
Indien: Goa & seine Strände
4. Februar 2018

Kerala: Indien´s Süden - Munnar

Teeplantagen soweit das Auge reicht




Teeplantagen soweit das Auge reicht



Munnar Kerala Indien Mogroach

Munnar - Die höchsten Teeplantagen der Welt

Munnar Indien Mogroach

Lust auf sattes grün und eine Menge Tee?

Dann kommt mit uns in die Westghats, Richtung Munnar und seinen vielen Teeplantagen.

Tee soweit das Auge reicht und ein herrlicher Duft steigt einem in die Nase... Die Anfahrt ist nicht ganz so entspannend - dauert sie doch knappe 5 Stunden von Kochi.

Aber der Anblick der Teeplantagen, auch wenn nur aus der "Ferne" lohnt sich. Auf den Spuren von "Life of Pi". Hier haben wir es gewagt typische Tourianlaufziele zu besichtigen...wie uns das wohl gefiel?

Munnar



Munnar Kerala Indien Mogroach

Lenins Spuren in der ehemaligen Hill Station der britischen Kolonialherren


Munnar Indien Mogroach

Rainy und Silvi

Wir haben uns für die Anreise nach Munnar für das Taxi entschieden.

Ganze 5 Stunden Fahrt in die Westghats Richtung Munnar mit seinen tollen Teeplantagen.

Man kann natürlich auch den günstigeren Bus nehmen. Wir sind mittlerweile aber auf etwas mehr Komfort bei unseren Reisen umgestiegen und mögen es, dem Fahrer zu sagen, dass er mal eine Pause für uns einlegen soll, sei es für die Notdurft, eine Kippe oder um mal was zu trinken zu kaufen.


Munnar Indien Mogroach

Cloudy und Silvi

Auf der Fahrt hält der Taxifahrer nach Wunsch auch an touristischen Stationen an.

Wir haben uns für einen Spice Garden entschieden.

Hier bekommt ihr in einer halbstündigen Führung durch den Garten sämtliche Pflanzen und ihre Wirkweise erklärt. Es gibt wirklich für jedes Wehwehchen ein Kraut. Wir fanden das sehr interessant. Danach darf man natürlich im Kräuterladen shoppen, wenn man möchte.


Munnar Indien Mogroach

Die kleine Stadt Munnar selbst ist laut und für die knapp 40000 Einwohner ziemlich chaotisch und ungemütlich. Wie überall in Kerala wehen hier rote Fähnchen mit Hammer und Sichel... Komisches Bild. In einem demokratischen Land ist eine kommunistische Partei an der Macht. Incedible India.

Da uns das erste Domizil, das der Taxifahrer uns anbot nicht zusagte, schnappten wir uns ein TukTuk und suchten weiter.


Munnar Indien Mogroach

Wir wollten unbedingt ein Zimmer mit einer Aussicht auf die Berge und Plantagen.

Dafür muss man dann auch mal ein paar Euro mehr für die Unterkunft bezahlen.

Wir sind fündig geworden und hatten eine grandiose Aussicht. Allerdings hatte diese auch ihren Preis...

Über 100 Treppenstufen führten zum Zimmer.

Oben angekommen erwartet uns dafür eine herrliche Ruhe und ein faszinierender Blick.

Die 100 Stufen haben sich gelohnt!

Zum Glück gab es Zimmerservice. Den wir auch gut (aus)nutzten, denn es schüttete wie aus Eimern...

Dekadent den Stuff in die Stadt geschickt, um Bier zu organisieren.!

Tuk Tuk Tour



Munnar Kerala Indien Mogroach
Munnar Indien Mogroach

"Die Kühle dort oben war wie Pfefferminze" - Pi

Wir verabredeten mit dem Tuk Tuk- Fahrer, dass er uns am nächsten Tag ein bisschen die Gegend zeigt.

Typische Touristationen, wie Munnar Hill, ein Markt, ein paar Viewpoints, Teeplantagen und ein Staudamm standen auf dem Plan. Warum ein Staudamm zu einer Attraktion gehört haben wir nicht so ganz verstanden. Weil er von Deutschen gebaut wurde? Auf jeden Fall sind wir mit dem Tuk Tuk über den Mattupatti-Staudamm gefahren und mussten zurück wieder drüber laufen. Die Attraktion anscheinend schlechthin.


Munnar Indien Mogroach

Kundale Lake

Unser Tuk Tuk-Fahrer hat die Welt nicht mehr verstanden, dass wir das alles gar nicht toll fanden.

An jedem zweiten typischen Touripoint sind wir anstandshalber ausgestiegen, haben zwei Bilder, der Nettigkeithalber, gemacht und sind weiter gedüst. An manchen Stationen haben wir sogar gesagt, er solle gleich weiterfahren.Vielleicht haben wir einfach schon alles gesehen und finden einen Markt mit allerei Nippes einfach nicht mehr spannend, zumal es auch keine Kippen dort zu kaufen gab.


 

Horse riding? Nein, danke!



Munnar Kerala Indien Mogroach

Der Mattupetty Staudamm


Munnar Indien Mogroach Reisebericht

Was wir persönlich ganz schlimm in Kerala an diesen Tourispots fanden war, dass an jeder Ecke ein halb verhungertes Pferd stand auf dem man reiten sollte. Reiten wohlgemerkt einmal die Straße rauf und runter, vorbei an hundert Tuk Tuks und genau so vielen indischen Touris. Eine ganz tolle Attraktion...

Die armen Viehcher haben mir so leid getan.

Jeder der fragte: „Horse riding?“ dem antwortete ich nur er solle seinem Pferd mal was zu essen geben.


Munnar Indien Mogroach Reisebericht

Carmelagiri Elephant Park

Richtig toll an dieser Tour war der Besuch in der einzig öffentlich zugänglichen Teeplantage kurz nach der Grenze zu Tamil Nadu.

Ansonsten ist es leider nicht erlaubt durch die herrlich grünen Plantagen zu spazieren, da es Privatgelände der einzelnen Teeunternehmen ist. Schade, denn genau deshalb waren wir in Munnar.. um die herrliche Natur dort zu genießen.

Das ging dann nur aus der Ferne, aber die hat es in sich.

Um ein paar Tage auszuspannen und Ruhe zu genießen ist Munnar aber in jedem Fall eine Reise wert.

So langsam hatten wir aber den Regen satt... es wurde Zeit für Sonne, Strand und Meer.

Also ging es zurück nach Ernakulam und von dort aus mit dem Flieger über Bangalore nach Goa.

Entspannung pur... bis auf die Canyoning Tour... aber dazu im folgenden Bericht mehr.

 
Munnar Indien Kerala

Bildergalerie Munnar - Klick zum Öffnen


Wie hat euch Kerala gefallen?

Habt ihr noch weitere Tipps für Kerala?

Dann hinterlasst diese doch in eurem Kommentar.


mehr artikel  Mogroach




mehr artikel  Südost asien Mogroach


7. Februar 2018
Goa Jungle Adventure Mogroach Blog

Indien: Abseiling Canyoning – Goa Jungle Adventure

In Goa abhängen? Geht auch actiongeladener: Abseiling und Canyoning. Eine geführte Tour durch Dschungel, Wasserfälle und steile Abhänge. Nichts für schwache Nerven und ganz nach Silvi´s Geschmack!
4. Februar 2018
Mogroach Strand Goa Indien

Indien: Goa & seine Strände

In Palolem verliebt man sich gleich. Zumindest ging es mir so. Palolem Beach mit seinen Palmen, mit seinen einfachen Holzhütten direkt am Meer, das Angebot an chilligen Bars und Restaurants unendlich.
20. Januar 2018
Kochi Indien Mogroach

Kerala: Indien´s Süden – Alapuzzha und Kochi

Manchmal kommt es anders als man denkt und Pläne gehen schief oder eine Unterkunft entpuppt sich als Kifferhölle... Indien happens!
14. Januar 2018
Varkala Kerala Indien Mogroach Reisebericht

Kerala: Indien´s Süden – Varkala

Kerala wird oft als Alternative Goas beschrieben. Und landschaftlich stimmt dies: Kerala offenbart euch eine wirklich tolle und für Indiens Verhältnisse recht saubere Natur. Teeplantagen und super Strände!
6. August 2016
Mogroach Indien Hampi Reisebericht

Indien: Don´t worry, be Hampi !

Ein kleines Örtchen am Südufer des Tungabhadra-Flusses in Zentral-Karnataka, inmitten einer archaischen, mystischen Felslandschaft, riesige Granitbrocken, wie Steinmännchen aufeinandergestapelt bis zu hundert Meter hohen Hügeln.
11. August 2016
Badami Mogroach Indien Reisebericht

Indien: Ein Bad in Badami

Ein kleines Nest im Dekkan-Hochland in Karnataka, das wegen seine Höhlentempel bekannt ist. Abenteuerliche Straßen, die den Namen eigentlich nicht verdienen führten mich mit dem Roller zu diesem Ort.
4. November 2016
Erste Mal Indien Mogroach

Das erste mal Backpacking – Indien light

"Ohne Koffer in den Urlaub?! Nur mit Rucksack? Du bist wahnsinnig und irre! Was packst du denn da ein? Also damit käme ich nicht klar!" Entsetzen machte sich in meinem Freundeskreis breit. Meine ersten Eindrücke auf der Reise...
1. Oktober 2016
Motorbike Blog - MOGROACH

Backpacking – Roller, Scooter, Motorbikes

Sicher des Travelers gefährlichstes Fortbewegungsmittel... ...aber mit Sicherheit ( klasse Wortspiel ! ) auch das Geilste - mit den Dingern kommt man fast überall hin. Lest hier mehr über die heißen Öfen!
5. September 2016
Mogroach Airport Langeweile Mogroach

Backpacking – Killing time at boring Airport

Oder wie man vor lauter Langeweile verzweifelt! Stopp-Over in Peking zu haben ist das Allerschlimmste. Wir hatten auf dem Weg nach Siem Reap in Kambodscha 7 Stunden Aufenthalt bis zum Anschlussflug und mussten wegen Smog im Flughafen bleiben...! Boooring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!