parallax background

Sri Lanka – die Traumstrände

Maison Greiweldinger Mogroach
Lost Place – Maison Greiveldinger
26. Mai 2017
Fotoparade 1 2017 Blog Mogroach
Was waren deine schönsten Bilder?
8. Juni 2017

Sri Lanka´s Traumstrände - Südwestküste

Traumstrände gefällig?

Sri Lanka hat auf insgesamt 1340 Kilometer Küstenlänge tolle Strände zu bieten.

Wir haben bei unserem dreiwöchigen Aufenthalt insgesamt 12 Strände der Südwestküste besucht.

Und die haben uns zeitweise auf unserer Reise richtig geflasht, im Positiven wie im negativen Sinne!

Hier kommt es aber natürlich darauf an, was genau ihr sucht.

Von Ruhe und Entspannung bis Party und Pauschaltourismus bietet dir Sri Lankas Südwestküste alles was das Herz begehrt.

Für Schwimmen und Planschen gibt es allerdings wenige Stellen, zu große Wellen und zu viel Unterströmung!

Wobei das mit den Wellen auch tierisch Spaß macht, wie ihr im Video sehen könnt!



Sri Lanka´s Traumstrände - Südwestküste


Traumstrände gefällig?


Sri Lanka hat auf insgesamt 1340 Kilometer Küstenlänge tolle Strände zu bieten.

Wir haben bei unserem dreiwöchigen Aufenthalt insgesamt 12 Strände der Südwestküste besucht.

Und die haben uns zeitweise auf unserer Reise richtig geflasht, im Positiven wie im negativen Sinne!

Hier kommt es aber natürlich darauf an, was genau ihr sucht.

Von Ruhe und Entspannung bis Party und Pauschaltourismus bietet dir Sri Lankas Südwestküste alles was das Herz begehrt.

Für Schwimmen und Planschen gibt es allerdings wenige Stellen, zu große Wellen und zu viel Unterströmung!

Wobei das mit den Wellen auch tierisch Spaß macht, wie ihr im Video sehen könnt!

Negombo


Sri Lanka Negombo Beach


Den ersten Strand findet ihr bei eurer Anreise direkt in Negombo.

Hier erwartet euch ein vier Kilometer langer und breiter Sandstrand der teils steil abfällt. Schatten direkt am Strand ist hier Mangelware, da er nicht mit Palmen übersäht ist.

Sri Lanka Negombo Mogroach

Bildergalerie Negombo - Klick zum Öffnen

Der Strand ist sehr ruhig, recht sauber und eignet sich wegen der Nähe zum Flughafen hervorragend für die ersten und die letzten Nächte in Sri Lanka.

Besser als in Colombo zu übernachten.

Durch die westliche Lage gibt es hier zudem traumhafte Sonnenuntergänge zu bestaunen.

Einige Fischer bieten auch Katamaran-Touren an und schippern dich je nach Verhandlungsgeschick für ein paar Dollar aufs offene Meer hinaus.

Geocaching

"Rice and curry" GC4WJVQ


Waikkal


Sri Lanka Waikkal Beach


Si Lanka Waikkal Beach

Waikkal Beach

Waikkal Beach liegt unweit von Negombo enternt.

Hier gibt es zwei größere Hotelanlagen und einen tollen, ruhigen Strand.

Die Pauschalis liegen meist eh auf ihrer Liege im Hotelgarten oder planschen im hoteleigenen Pool.

Das Meer fällt hier steil ab und am Strand stehen neben Felsen einige wenige Palmen.

Wenn das rote Fähnchen weht, sind die Wellen auch hier relativ heftig.

Hier gibt es weitere Bilder vom Waikkal Beach

Tangalle


Sri Lanka Tangalle Beach


Tangalle ist ein verschlafener kleiner Fischerort, abseits vom Massentourismus.

Und eignet sich wegen seiner Nähe zu den Nationalsparks Yala und Uduwalwe perfekt für einen Zwischenstopp.

Medaketiya Beach


Sri Lanka Tangalle Mogroach Beach

Bildergalerie Tangalle - Klick zum Öffnen

An den Medaketiya Beach verirren sich bisher relativ wenige Touristen.

Dabei bietet der Strand alles was das Herz begehrt.

Nur eine Straße trennt die Resorts und Hotels vom Meer, sodass der Strand an sich unbebaut ist.

Lediglich die Resorts stellen ihren Gästen schattenspendende Liegemöglichkeiten, die den Strand aber in keinster Weise beeinträchtigen.

Zudem gibt’s hier Wellen, die dich zeitweise echt umhauen können. Hier weht des Öfteren mal das rote Fähnchen.

Kingfisher Guesthouse Tangalle Medaketiya Beach

Kingfisher Guesthouse in Tangalle

Nichts desto trotz hat uns dieser Strand mit am besten gefallen. Er ist ruhig, gemütlich und das Wellenreiten macht zudem einfach nur Laune, auch wenn es anstrengend ist.

Wir waren im Kingfisher Guesthouse untergebracht. Das etwas in die Jahre gekommene, aber putzige Gästehaus mit Restaurant direkt neben dem Strand.

Wir waren die einzigen Gäste während unseres Aufenthalts dort und hatten viel Spaß mit den Angestellten - die uns nicht gehen lassen wollten.

Geocaching

"Medaketiya Beach" GC67B2J


Marakolliya


Sri Lanka Marakolliya Beach


Der Marakolliya Beach mit der dazugehörigen Lagune liegt etwa 5 Kilometer östlich von Tangalle und ist fast 10 Kilometer lang.


Sri Lanka Marakolliya Beach Tangalle

einsamer Marakolliya Beach

Hier gibt es je nach Strandabschnitt neben Sand und Palmen auch jede Menge Felsen und Wellen.

Einige wenige Resorts haben hier Einzug gehalten, sodass man hier gänzlich alleine am Strand sein kann.

Für viele gilt dieser Strand mittlerweile als das Paradies Sri Lankas.

Wer absolute Ruhe und Abgeschiedenheit sucht ist hier richtig.

Auch hier gestaltet sich das ins Wasser gehen als Abenteuer!

Mirissa


Mirissa war für uns die Plastikstuhl-Hölle schlechthin.

Als wir hier am Hauptstrand ankamen, waren wir so geschockt, dass wir nach einer kalten Coke gleich wieder mit unseren Rucksäcken von dannen gezogen sind.

Mirissa Beach Sri Lanka

Mirissa Beach

Dieser 2 Kilometer lange und sehr breite Strand ist zugepflastert mit Sonnenschirmen und Liegestühlen.

Teilweise stehen die Liegen bei Flut im Wasser. Wer hier am Strand entlang spazieren will, läuft Slalom durch den Liegestuhl-Parcours.

Ich erinnere mich da gerne an die im Netz verbreiteten Bilder vom einsamen Strand unter Palmen. Aber Fehlanzeige!

Das sucht man hier vergeblich. Auch ist Mirissa bekannt für seine Partyszene. Der Jugend wird´s gefallen, aber es gibt definitiv schönere Strände in Sri Lanka.

Es soll in Mirissa aber noch einen weiteren, ruhigeren Strandabschnitt geben.

Vielleicht entspricht dieser eher den paradiesischen Fotos.

Unawatuna


Unawatuna wird als einer der schönsten Strände in Sri Lanka genannt, steht Mirissa aber leider in Nichts nach und wir sind nach einer Nacht weiter gezogen.

Unawatuna Beach Sri Lanka

Unawatuna Beach

Zwar ist der bekannte Strand nicht ganz so schlimm mit Plastikstühlen übersäht wie Mirissa, aber auch hier wurde uns mitgeteilt, dass jedes Wochenende Party am Strand stattfindet.

Die Folge, wenn man diese Strände als das Paradies anpreist: Jeder fährt hin und Schluss ist es mit der Idylle.

Ganz so sauber wirkte der Strand auch nicht mehr und im Meer schwamm man gemeinsam mit Plastiktüten.

Wer´s mag. Ganz nett anzusehen sind allerdings die kleinen Seitengassen.

Hier schreit zwar alles nach Touri, aber ihr bekommt von Cappuccino über Crêpes bis hin zu Mitbringsel alles was ihr haben wollt.

Galle Fort


Sri Lanka Galle Beach


Sri Lanka´s schönste Stadt hat auch Strand zu bieten.

Auch wenn dieser von Vielen als nicht sehenswert betitelt wird, was wir gar nicht verstehen können.

Klar, hier gibt es keine Liegestühle und Sonnenschirme und kein All-In-Pauschalangebot. Aber das macht es ja gerade so schön.

Sri Lanka Galle fort

Bildergalerie Galle - Klick zum Öffnen

Wir können dazu nur sagen, dass Galle durchaus schöne und kleine Buchten zum Ungestörten baden hat.

Am Hauptzugang, am Lighthouse wird der Strand am meisten von Einheimischen zum Erfrischen genutzt. Tut es Ihnen gleich und genießt die Abkühlung im sehr seichten Wasser.

Wer bei über 30 Grad im Schatten Sightseeing macht ist froh über das Poolfeeling in Galle.

Geocaching

"The Dutch Fort" GC5BZ3K

"Galle Fort" GC4ZTYR


Hikkaduwa


Sri Lanka Hikkaduwa Mogroach

Hikkaduwa Beach

Auf unserer Fahrt nach Induruwa hielten wir auch vom Strand von Hikkaduwa, dem einstigen Hippieparadies.

Der Strand ist eine ca. drei Kilometer lange Bucht und macht auf den ersten Blick einen netten Eindruck.

Da bereits recht viel los was, entschieden wir uns zur Weiterfahrt.

Im südlichen Teil des Strandes soll es noch sehr ruhig zugehen.

Ansonsten gibt es auch hier reges Nachtleben.

Induruwa


Sri Lanka Induruwa Beach


Sri Lanka Induruwa

Bildergalerie Induruwa - Klick zum Öffnen

Südlich von Bentota liegt das kleine Dorf Induruwa und bietet dir einen Bilderbuchstrand sowie meterhohe Wellen.

Nach dem Mirissa-Reinfall hatten wir gar nicht mehr daran geglaubt, so ein Paradies vorzufinden.

Aber hier stimmt einfach alles.

Fernab vom Massentourismus kann man es sich hier gut gehen lassen.

Wer Ruhe und Entspannung sucht wird hier fündig.

Sri Lanka Induruwa Beach

Aussicht von Janus Paradise Rest

Wir haben einige Tage im Janu´s Paradise Rest verbracht.

Einem kleinen aber feinen Resort mit drei Zimmern, zwei Hütten, einem Restaurant und einem Pool.

Nur zu empfehlen, von der Lage, dem lecker Essen und den freundlichen Leuten.

Geocaching

"Sri Lanka Southwest" GC44XM4


Bentota & Beruwala


Sri Lanka Bentota Beach


Sri Lanka Bentota Beach Beruwala

Silvi am Bentota Beach

In Bentota residieren die Pauschalurlauber, die sich in ihrem abgesperrten Bereich im Hotelgarten auf ihren Sonnenliegen von den anstrengenden Ayurveda-Massagen erholen.

Den Strand, namens Ventura Beach habt ihr somit komplett für euch alleine.

In Bentota mündet der gleichnamige Fluss ins Meer.

Am Ende des vier Kilometer langen Strandes kommt ihr also nur noch mit dem Boot auf die andere Seite in die Zivilisation, dem Moragalla Beach, der laut Karte schon zu Beruwala gehört.

Sri Lanka Bentota Beach Beruwala

Beruwala Beach

Weiter Bilder der Strände gibt es hier!

Auf der Fahrt Richtung Unawatuna und Induruwa gibt es viele weitere, kleine Strände, die zeitweise ein richtiges Bilderbuch-Motiv abgeben, da einige touristisch wenig erschlossen sind, sich aber für einen Tagesausflug durchaus lohnen können.

Hinter einigen diesen Stränden verläuft die vielbefahrene Colombo-Galle Main Road, sodass ihr diese Strände gut mit dem Roller selbst erkunden könnt.

Welcher ist euer Lieblingsstrand?

SRI LANKA ARTIKEL

-

16. Mai 2017
Adam´s Peak Sri LAnka Blog Mogroach

Adam´s Peak – 5200 Stufen zur Erleuchtung

5200 Stufen Sri Lanka´s heiligen Berg hoch kraxeln um Sri Pada, Buddha´s Fußabdruck und einen Sonnenaufgang zu sehen? Es lohnt sich...!
4. Mai 2017
Zug fahren in Sri Lanka - Die Wahrheit!

Zug fahren in Sri Lanka – Die Wahrheit!

Du musst unbedingt Zugfahren in Sri Lanka! Es ist ein unvergessliches Highlight! Unvergesslich ist es - aber ein Highlight? Die Wahrheit erfahrt ihr hier in unserem Bericht! Inklusive Beweisvideo... ungeschönt und mit vielen Tipps wie ihr die tolle Landschaft genießen könnt.
22. April 2017
Sri Lanka Reiseroute Mogroach

Sri Lanka – Reiseroute 3 Wochen

Ihr habt drei Wochen Zeit für eine Rundreise durch Sri Lanka? Sri Lanka ist eine Reise wert - in jeder Hinsicht! Hier findest du unsere Reiseroute mit allen Eckpunkten.

SÜD ASIEN ARTIKEL

-

4. November 2016
Palolem Beach - MOGROACH

Das erste mal Backpacking – Indien light

"Ohne Koffer in den Urlaub?! Nur mit Rucksack? Du bist wahnsinnig und irre! Was packst du denn da ein? Also damit käme ich nicht klar!" Entsetzen machte sich in meinem Freundeskreis breit. Was dachte ich mir auch bloß dabei, nicht mit der Masse der All-inclusive-5-Sterne-Urlauber mit zu schwimmen?! Was gibt es bloß schöneres als an einem Luxuspool die all-inclusive-Cocktails rund um die Uhr zu schlürfen? Na, was wohl...
1. Oktober 2016
Motorbike Blog - MOGROACH

Backpacking – Roller, Scooter, Motorbikes

Sicher des Travelers gefährlichstes Fortbewegungsmittel... ...aber mit Sicherheit ( klasse Wortspiel ! ) auch das Geilste - mit den Dingern kommt man fast überall hin. Lest hier mehr über die heißen Öfen!
5. September 2016
Das erste Mal Indien Blog - MOGROACH

Indien: Goa & seine Strände

In Palolem verliebt man sich gleich. Zumindest ging es mir so. Palolem Beach mit seinen Palmen, mit seinen einfachen Holzhütten direkt am Meer, das Angebot an chilligen Bars und Restaurants unendlich. Beim Essen abends vom Meeresrauschen begleitet, der Blick auf die dunkle See...
5. September 2016
Boring Airport Blog - MOGROACH

Backpacking – Killing time at boring Airport

Oder wie man vor lauter Langeweile verzweifelt! Stopp-Over in Peking zu haben ist das Allerschlimmste. Wir hatten auf dem Weg nach Siem Reap in Kambodscha 7 Stunden Aufenthalt bis zum Anschlussflug und mussten wegen Smog im Flughafen bleiben...! Boooring!
11. August 2016
Badami

Ein Bad in Badami

Ein kleines Nest im Dekkan-Hochland in Karnataka, das wegen seine Höhlentempel bekannt ist. Abenteuerliche Straßen, die den Namen eigentlich nicht verdienen führten mich mit dem Roller zu diesem Ort. Ich war damals heilfroh, zum Einbruch der Dunkelheit noch hier anzukommen und war ziemlich verwundert, dass hier so viel los war.
6. August 2016
hampi

Don´t worry, be Hampi !

Ein kleines Örtchen am Südufer des Tungabhadra-Flusses in Zentral-Karnataka, inmitten einer archaischen, mystischen Felslandschaft, riesige Granitbrocken, wie Steinmännchen aufeinandergestapelt bis zu hundert Meter hohen Hügeln. Als hätte Barny Geröllheimer oder der Steinbeißer hier gewütet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Inhalt ist geschützt!