parallax background

Projekt Mini Haus – Phase 2.1: Planlosigkeit

EcoChalet Mogroach Minihaus Tiny House
Projekt Mini Haus – Phase 2: Detailplanung
13. Oktober 2018
Blogparade Reiseziele 2019 Mogroach Travelblog
Blogparade – unsere Reiseziele 2019
6. November 2018

Projekt Mini Haus - Phase 2.1: Planlosigkeit


Arbeiten wie die Profis


Von beglaubigter Ahnungslosigkeit zum Architekten ohne Plan

Wann wird der Plan endlich kommen und was wird die Gemeinde zum Freistellungsantrag sagen?

Das waren die beiden Fragen, die uns zuletzt bei unserem Tiny Haus-Bau beschäftigten.

 

Auf beide Fragen haben wir jetzt ein Antwort bekommen, zumindest teilweise:


beglaubigte Ahnungslosigkeit


Der Notartermin ist mittlerweile sechs Wochen her, die Sache mit dem Grundstückskauf ist also schon abgehakt. Check!

Mal wieder zu früh gefreut, wie sich rausstellt.

Der Fälligkeitstermin zur Zahlung des Kaufpreises von unserer Bank an den Grundstückseigentümer ist kaum zwei Tag verstrichen, da wird Silvi vom Verkäufer, in Persona unseres Ansprechpartners der Verwaltungsgesellschaft des Wohngebietes (nennen wir Ihn mal Balduin) leicht erbost angerufen um mitzuteilen, dass keine Kohle geflossen ist.

Das habe ihm die Notarin mitgeteilt.

WTF...?! Okay, da muss schnell nachgeforscht werden.

Bank angerufen um nachzufragen. Die meinte, dass da die Fälligkeitsanzeige nicht eingegangen ist, ohne die können sie nix überweisen.

Mogroach Tiny Haus

Also Notarin angerufen um zu klären was da abgeht. Die ist nicht da, sondern im Urlaub.

Die Helferin erklärt, dass da noch eine Unterschrift fehlt und zwar muss der Kauf noch vom Geschäftsführer der Verwaltungsgesellschaft notariell beglaubigt werden.

Man soll sich keine Gedanken machen, sie kümmern sich schon darum.

Wie kann die Notarin eben noch mit Balduin telefoniert haben, wenn die im Urlaub ist?

Und was für ne Unterschrift....? Was ist denn das für eine Hühnerkacke?

Silvi kann sich nicht erinnern, dass bei dem Notartermin vom Grundstückskauf sowas erwähnt wurde. Balduin, der den Kaufvertrag im Namen des Verkäufers unterschrieben hat, wurde von der Notarin damals als Unterschriftsbevollmächtigter bestätigt.

Balduin nochmal angerufen, den Sachverhalt der fehlenden Unterschrift geschildert und mal erwähnt, dass die Notarin, mit der er gerade telefoniert haben will im Urlaub ist.

"Ach ja, das war die Andere, die...äh...ja, da war noch was... ja...ähm... ich kümmere mich darum!"

Zu Hause die Abschrift des Kaufvertrags nochmal genauer inspeziert und da stellen wir fest, dass der gute Balduin für unser Grundstück überhaupt nicht unterschriftsberechtigt ist.

Vollmachten überprüfen: überbewertet!


Was der Notarin wohl auch nicht aufgefallen ist, sonst hätte sie sicher nicht Balduins Vollmachten für irgendwelche Grundstücke, nur nicht für unseres in Kopie beigefügt.

Und falls es bekannt gewesen wäre, hätte sie erwähnen müssen, dass noch eine Unterschrift nachträglich erforderlich ist.

Ist ihr eher später aufgefallen und hat das ganze nicht für erwähnenswert erachtet. Ist ja der Hausnotar der Verwaltungsgesellschaft.

Total neutral also. Wir hätten besser einen anderen Notar rausgesucht.

Mogroach Tiny Haus

Kann ja wohl nicht sein...!

Dass heisst, das Grundstück ist noch nicht bezahlt und ohne Grundstück wird auch keine Teilzahlung von der Bank an EcoChalet fliesen.

Und ohne Geld fangen die mit dem Hausbau auch noch nicht an.

Klasse! Sechs Wochen Verzögerung! Die Halsschlagadern schwellen wieder an.

Hätten wir davon gewusst, hätten wir bei den Parteien mal Druck machen können.

Den machen wir jetzt indem dem Notariat mitgeteilt wird, es sollte sich schnellstens darum kümmern, andernfalls macht das mein Anwalt.

Scheint auch was genützt zu haben, denn einen Tag später ist der Kaufvertrag vom Geschäftsführer unterzeichnet.

Architekt der Planlosigkeit


Die Architektenpläne kommen Mitte Oktober - dachten wir eigentlich.

Die Pläne und die ausgefüllten Formulare für die Baugenehmigung, wo wir dachten, dass Artur sie schon beim Vor Ort-Termin mitbringt - die Pläne ohne die nix läuft.

Der Architekt ist in unserem All In-Wohlfühlpaket-Paket mit EcoChalet inbegriffen, was heisst wir müssen immer über den Hausbauer beim Architekten betteln.

Für die Pläne für die Baugenehmigung, die Pläne für den Entwässerungsplan und die Pläne für die Fundamente.

Sollte eigentlich alles automatisch laufen, unserer Meinung nach. Aber was wissen wir als Neubaulaien schon?

Mogroach Tiny Haus

Endlich heisst es alles sei von EcoChalet per Einschreiben zu uns unterwegs. Erleichterung..!

Das Schreiben ist vier Tagen später aber immer noch nicht angekommen. Ernüchterung..!

Wir fragen uns wohin das denn geschickt wurde: ans Bauamt? An unsere zukünftige Adresse? Zurück an den Architekten?

Wir fragen das Gleiche EcoChalet und die stellen fest: die Adresse war falsch. Na wunderbar...

Sie schicken es erneut zu uns.

Wieder ein paar Tage Verzögerung... und wieder warten.

Das Einschreiben mit den Anträgen für die Freistellung bzw. Baugenehmigung kommt diesesmal auch an der richtigen Stelle bei uns an: In zweifacher Ausfertigung, von der nur eine vom Architekten unterschrieben ist!

Die Halsschlagadern schwellen erneut an!

Vor allem die von Chris, ich bin mittlerweile im Stadium des resignierenden Wahnsinns.

Statikpläne: überbewertet!


Also zur Erklärung: einen Antrag auf Freistellung braucht man in zweifacher Ausfertigung.

Wird der von der Gemeinde abgelehnt, geht der direkt zum Bauamt, wo er dann in vierfacher Ausfertigung vorliegen muss. Unterschrieben versteht sich.

Alles nachzulesen in der Landesbauordnung des Saarlands. Konnten wir alles im Internet ergoogeln.

Mogroach Tiny Haus

Aber wir sind ja keine Arschitekten, was wissen wir denn schon?

Ausserdem sind keine Pläne für die Statik dabei, die Bebauungsgrenzen sind falsch eingezeichnet und an dem Hausplan sind auch Fehler.

Kann man sowas nicht vorab zur Kontrolle per Mail schicken?

Beim Telefonat mit EcoChalet versucht Chris nicht ins Telefon reinzubeissen.

Sie kümmern sich darum und regeln das mit dem Architekten...! Ja Bitte!!!

Zwei Tage später steht Simon Grigoleit, der Geschäftspartner von Artur persönlich vor unserer Haustür.

Das nennen wir mal Schadensbegrenzung vom Häuslebauer aus dem Niederrhein: Die knapp 800 Kilometer hin und zurück hätten sie sich sparen können, anständigen Architekten vorausgesetzt.

Mit dabei hat er Pläne in vierfacher Ausfertigung, alle unterschrieben ... und alle ohne statische Berechnungen.

Silvi fragt noch Herrn Grigoleit, ob man die nicht für die Freistellung braucht und er meint, dass man die nachreichen kann.

Mogroach Tiny Haus

Und so gehe sie tags darauf mit dem unterschreibenen Bauantrag ohne Statik in vierfacher Ausfertigung zur Gemeinde um die Freistellung zu beantragen.

Und was macht der Freistellungsbeauftragte von der Gemeinde als erstes?

Die Statikpläne suchen. Die braucht man nämlich für einen Freistellungsantrag. Und Pläne nachreichen geht nicht.

Silvi regt sich schon nicht mehr auf, irgendwie haben wir genau das erwartet.

Sie muss nur lachen. Ihr kennt das sicher: dieses Lachen mit der Mischung aus Hysterie, Wahnsinn und Sarkasmus.

Immer geil mit Profis zusammen zu arbeiten!

Der Architekt ist planlos und wir stehen auch wieder ohne Plan da.

Wir hätten besser einen eigenen Architekten vor Ort rausgesucht.

Und die Uhr tickt... wieder warten.

Der mit dem Bagger kommt


Aber immerhin war die gefühlt 2000ste Anfrage bei einem Bauunternehmen erfolgreich.

Eine Firma die Zeit hat, Ahnung hat und der Preis stimmt (an welche Firma erinnert mich das nur...?).

In zwei Wochen, Mitte November also, will er anfangen, zumindest mal mit den Erdarbeiten.

Fundamente kann er ja noch keine machen, dazu fehlen ja noch die genehmigte Freistellung und der Fundamentplan...von wem?

Vom Architekten.

Aus Mitte Dezember wird wohl eher Mitte Februar...



Ist Statik nur ein saarländisches Phänomen?

Wird die Freistellung noch vor der Apokalypse beantragt?

Und wird auf Mogroach-Land jemals gebaggert?

Bleibt am Ball, das alles erfahrt ihr bald im

Projekt Mini Haus - Phase 3

mehr artikel  Koffergedanken Mogroach


13. Oktober 2018
EcoChalet Mogroach Minihaus Tiny House

Projekt Mini Haus – Phase 2: Detailplanung

Unser Projekt Mini-Haus geht in die nächste Phase: Ablaufplan, Detailplanung und Grundstückvorbereitung.
31. August 2018
Mogroachs EcoChalet Tiny Haus

Projekt Mini Haus – Leben im Koffer XS

Wir wollen in ein Tiny Haus ziehen. Besser gesagt in ein Mini-Haus. Wir haben uns auf die Suche nach Grundstück, Hausbauer und einer Finanzierung gemacht. Kommt mit!
25. Mai 2018
DSGVO Datenschutz Grundverordnung Mogroach

DSGVO – in leichter Sprache

Datenschutz-Grundverordnung... das Angstwort des Jahres 2018! Das Gesetz gilt ab 25.05.2018. Die DSGVO in eigenen Worten und in eigener Interpretation verständlicher zusammengefasst.
7. März 2018
Gewinnspiel Fototfabrik Mogroach Blog Neu

Test Fotofabrik.de

Gewinnspiel: Wir testen für euch Fotoprodukte von Fotofabrik.de und ihr könnt dabei Gutscheine gewinnen. Wie die Fotofabrik abgeschnitten hat, lest ihr in unserem Test!
1. Dezember 2017
Digital Nomade Blog Mogroach

Digital Nomade werden – leicht gemacht?!

Im Netz findet man viel über das Thema, aber nichts richtig. Das ändert sich jetzt! Du möchtest ein Digital Nomade werden? Aber du weißt nicht wie? Wir zeigen dir hier auf witzige Art und Weise wie es geht und wie es nicht geht. Neugierig?
15. Oktober 2017
Worldcalling4me Mogroach Bloggertreffen

Es waren einmal drei Blogger

Ein Treffen mit Manu von Worldcalling4me stand vor der Tür. Bei einem Rittermahl in der Reichsburg Cochem führen die Wege der drei Blogger zusammen...
26. August 2017
Werbung Blog Mogroach Telemediengesetz

Alles Werbung, oder was?

Alles Werbung, oder was? Kennt ihr dieses Angstmach-Beiträge? Diese "es droht euch eine Abmahnung, wenn ich nicht folgendes tut" - Posts? Es geht bei uns ums Thema "Kennezichnung von Beiträgen", für die ihr bezahlt wurdet und hinterfragen die Gesetzeslage. Schluss mit der Angstmacherei!
1. August 2017
Avocado Pablo and Friends Mogroach

Avocados erobern die Welt

Kennt ihr schon Pablo und friends? Die lustigen Avocadomotiven erobern den Postkartendschungel. Wir haben sie getestet und verlosen nun fünf der Karten!
26. Juni 2017
Mogroach Saal Digital

Erfahrungs Bericht saal-digital

Wir haben zum ersten mal etwas getestet: das Online-Fotoheft von saal-digital. Silvi erläutert hier ihre Meinung zu dem Fotobuch...
28. Januar 2017
Möge das soziale Netzwerk mit dir sein - MOGROACH

Möge das soziale Netzwerk mit dir sein!

Geh das mit rechten Dingen zu? Wir sind von so manchem Profil echt erstaunt. Nix im Profil aber jeder folgt. Entweder sind die Profilinhaber einfach nur wahnsinnig bekannt oder das Ganze funktioniert nur über Tricks. Die Rede ist von Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und Pinterest.
21. Dezember 2016
Weihnachtsblog Mogroach

Oh du…Fröhlicher Weihnachts – Koffer

...immer plötzlich, steht das Christkind vor der Tür, das draußen vom Walde kommt, vermutlich scheißkalt hat und sich in eurem schön geschmückten Wohnzimmer kurz aufwärmen möchte … zur Tarnung bringt’s Geschenke mit… oder so....denn ich kann dieses ganze Tohuwabohu um Weihnachten nicht nachvollziehen. Plötzlich drehen alle spätestens Ende November am Rad.
4. November 2016
Die Welt ist unser Garten - MOGROACH

Die Welt soll unser Garten sein

Fernweh! Sehnsucht! Vom Reisefieber gepackt! Auf der Suche nach Freiheit und Meer! Aber man muss ja arbeiten um die Freizeit finanzieren zu können. Und die Gesellschaft schreit weiter verzweifelt: "Man muss irgendwann mal heiraten! Man muss dann natürlich auch ein Haus bauen! Okay, ein Haus kaufen wird auch akzeptiert. Aber ein anständiges, mit großem, schönen Garten…
16. September 2016
Hausbau - Blog - MOGROACH

schaffe, schaffe… Häusle baue?

Man kennt das aus seinem Freundeskreis und der Familie: Ist erst einmal ein Partner gefunden, es wurde womöglich gemusst geheiratet, dann steht auch der „Muss-ein-Haus-bauen-Kredit“ auf dem Plan. Der normale Werdegang eines gemeinsamen Lebens...
5. September 2016
Blog Kofferehe Mogroach Travelblog

Die Kofferehe

Kofferehe..? Und die Gesellschaft schreit verzweifelt: "Man muss doch heiraten!" Aber warum muss man heiraten? Diese Frage beschäftigt mich immer wieder. Denn jeder fragt, warum ich nicht verheiratet bin. Ich sage dann immer...
4. November 2016
Leben im Koffer - MOGROACH

Blogsoap – Aussteigen für Anfänger

Ihr wollt auch auf Weltreise gehen? Einfach einsteigen und aussteigen? Waaas? Ihr wisst nicht wie? Na, dann seid ihr hier richtig! Denn es geht euch wie uns! Herzlich willkommen also bei Mogroach – Leben im Koffer: der Weltreiseblog mit dem Unterschied...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 3 =

TRANSLATE
error: Inhalt ist geschützt!
//]]>